17 November 2011

Fachschau “nature.tec” im Zeichen der Energiewende

Bundesumweltministerium informiert über wichtige Aspekte der Bioenergie - Flugzeugtriebwerk für Biokraftstoffe - Rennwagen von Smudo aus Bioverbundwerkstoffen

Deutschland steht im Jahr eins der Energiewende. Um den damit verbundenen Wechsel hin zu einer nachhaltigen Energieversorgung erfolgreich zu realisieren, wird neben anderen regenerativen Energiequellen auch die energetische Nutzung von Biomasse immer wichtiger. Vor diesem Hintergrund widmet sich die Fachschau “nature.tec” im Rahmen der Internationalen Grünen Woche Berlin 2012 (20.1.-29.1.) neben innovativen und nachhaltigen Ideen zur stofflichen Nutzung von Agrar- und Forstrohstoffen insbesondere auch der energetischen Biomassenutzung. Unter dem zentralen Motto der Fachschau, “Die Energiewende braucht uns!”, präsentieren die Messestände von Ministerien, Verbänden und Unternehmen umfassende Informationen zur Züchtung und dem Anbau nachwachsender Rohstoffe, ihrer Verarbeitung sowie ihrer Anwendung.

Eingeteilt ist die “nature.tec – Fachschau Bioenergie und nachwachsende Rohstoffe” in insgesamt fünf Schwerpunktbereiche. Neben den Energiethemen “Biogas”, “Biokraftstoffe” und “Heizen mit Holz” befassen sich die Bereiche “Biowerkstoffe” und “Bauen mit Nachwachsenden Rohstoffen” mit der stofflichen Nutzung organischer Rohstoffe.

Zu den Ausstellern der Fachschau zählt in diesem Jahr erstmals auch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU). Auf einem 200 Quadratmeter großen Messestand präsentiert das Ministerium die unterschiedlichsten Aspekte des Themas Bioenergie. Dazu zählen unter anderem die nachhaltige Erschließung des Biomassepotenzials, Ernteverfahren, Klima- und Landschaftspflegeaspekte sowie die Bedeutung der Bioenergie für regionale Wirtschaftskreisläufe.

Energiepflanzen stehen auch im Mittelpunkt des Standes der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR). Es wird eine große Auswahl von Pflanzen präsentiert, die für die Strom-, Wärme- und Kraftstoffproduktion verwendet werden. Als zweiten Schwerpunkt informiert die FNR über das Thema Biowerkstoffe. Zentrales Exponat ist dabei der Rennwagen des Musikers und passionierten Rennfahrers Smudo (Die Fantastischen Vier), mit dem er regelmäßig bei der VLN Langstreckenmeisterschaft (Veranstaltergemeinschaft Langstreckenpokal Nürburgring) und beim ADAC 24-Stunden Rennen auf der Nordschleife des Nürburgrings antritt. Die Karosserie dieses VW Scirocco besteht zu großen Teilen aus Bioverbundwerkstoffen auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Angetrieben wird das so genannte Bioconcept-Car mit einem innovativen Biokraftstoff, der aus einem Mix aus einem neuartigen HVO-Kraftstoff (hydriertes Rapsöl) und konventionellem Raps-Biodiesel besteht.

Auch andere Messestände widmen sich der nachhaltigen Erzeugung und Anwendung von Biokraftstoffen. Dazu zählt ein Gemeinschaftsstand mehrerer Bundesverbände, die umfassend über Pflanzenölkraftstoff, Biodiesel und Bioethanol informieren. Besondere Aufmerksamkeit dürfte der Stand des Projektes “Diesel regenerativ” wecken. Hier wird das Schnittmodell eines Flugzeugtriebwerks ausgestellt. Mithilfe dieses Düsentriebwerks wird demonstriert, dass Biokraftstoffe auch im Luftverkehr künftig eine immer größere Rolle spielen werden.

Ein weiterer Ausstellungsbereich wird insbesondere die Hausbesitzer unter den Besuchern der Internationalen Grünen Woche ansprechen: Mehrere Aussteller präsentieren ihr Angebot zu den Themen “Bauen mit Nachwachsenden Rohstoffen” und “Heizen mit Holz”. So zeigen etwa auf dem Stand des Industrieverbands Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. (HKI) sechs Unternehmen ihre Holzheiztechnik.

Im Rahmen der “Grüne Woche young generation” können Schüler der ersten bis achten Klasse an der Führung “Bioenergie, Energiepflanzen und Biowerkstoffe” teilnehmen und bei Mitmach-Experimenten das Thema nachwachsende Rohstoffe hautnah erleben. Für Schüler ab der achten Klasse wird es ein BioEnergie-Quiz geben und “Youngsters” ab der siebten Klassenstufe können sich bei der Einführungsveranstaltung “Biokraftstoffe in Deutschland” über die Zukunft von Kraftstoffen aus Biomasse informieren.

Die Fachschau “nature.tec” wird vom Bundesverband BioEnergie (BBE) und dem Deutschen Bauernverband (DBV) ideell getragen und von der Messe Berlin gefördert. Detaillierte Informationen: www.naturetec-igw.de oder tagesaktuell über den Twitter-Account der Fachschau unter www.twitter.com/naturetec.

Source: Internationale Grüne Woche (Messe Berlin), Pressemitteilung, 2011-11-17.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email