31 Juli 2008

Evonik legt Grundstein für Alkoholat-Anlage in den USA

Neue Anlage soll den nordamerikanischen Biodieselmarkt versorgen

Evonik legte heute den Grundstein für eine Anlage zur Herstellung von Alkoholaten, die auf eine Kapazität von 60.000 Tonnen ausgelegt ist. Die neue Anlage in Mobile im US-Bundesstaat Alabama soll den nordamerikanischen Biodieselmarkt beliefern und Anfang kommenden Jahres ihren Betrieb aufnehmen.

Dr. Alfred Oberholz, Vorstandsmitglied der Evonik Industries AG, Tom Bates, President der Evonik Degussa Corporation und Werkleiter des Standorts Mobile, sowie Jose Berges, Vice President und General Manager Electrolysis Products & Alkoxides, nahmen zusammen mit vielen Mitarbeitern und ca. 30 Gästen an der Zeremonie teil. “Der nordamerikanische Biodieselmarkt wächst rasch, und wir wollen auf diesem Markt auch weiterhin eine führende Rolle spielen”, erläuterte Dr. Oberholz unter Hinweis auf die strategische Bedeutung des Projekts. “Die neue Anlage wird die Kosten- und Qualitätsvorteile unseres Produktionsstandorts Mobile nutzen und die Entwicklung einer Biodieselindustrie von internationalem Rang in den Vereinigten Staaten fördern – zum Vorteil der unter dem Preisauftrieb für fossile Brennstoffe leidenden Verbraucher.”

Der Produktionsstandort Mobile der Evonik Degussa Corporation sei der größte außerhalb Deutschlands, ergänzte Bates und betonte, dass sich das Unternehmen konsequent für eine langfristige Entwicklung in der Region einsetze und seine führende Position im Alkoholat-Geschäft ausbauen wolle.

“Von der Errichtung dieser Anlage profitieren der Standort, die Mitarbeiter und die Region”, so Bates weiter. “Diese Investition ist ein Vertrauensvotum für unseren Standort und die Fähigkeit, uns auf dem hart umkämpften Biodieselmarkt zu behaupten.”

Berges fügte hinzu, die neue Anlage werde einen gebrauchsfertigen Katalysator herstellen, der wesentlicher Bestandteil bei der Herstellung von Biodiesel aus nativen Ölen wie Raps- oder Sojabohnenöl sei.

“Besondere Vorteile unseres Katalysators sind die durchgängig hohe Ausbeute und die Reinheit des zusätzlich anfallenden Rohglycerins”, so Bates weiter. “Evonik verstärkt damit sein Engagement bei der Herstellung alternativer Energieformen aus nachwachsenden Rohstoffen.”

Der Betrieb einer zweiten Produktionsanlage für Alkoholate ist für das Jahr 2010 in Brasilien geplant, um den ganzen südamerikanischen Kontinent zu beliefern. Alkoholate werden bei der Biodieselproduktion als Katalysatoren eingesetzt – mit ihrem Spezialkatalysator zur Herstellung von Biodiesel ist Evonik im Geschäftsfeld Chemie bereits heute Weltmarktführer.

Mit rund 700 Beschäftigten ist das Werk Mobile der Evonik Degussa Corporation einer der größten Arbeitgeber der Region. Dort wird ein breites Spektrum von Produkten hergestellt, die wesentliche Beiträge zur Optimierung der Lebensqualität leisten.

Source: Evonik Industries AG, Pressemitteilung, 2008-07-31.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email