24 November 2016

Evonik baut Produktionskapazitäten für Biomaterialien aus

Globaler Expansionsplan soll Führungsposition von Evonik im Markt für bioresorbierbare Polymere festigen

  • Erweiterung des Produktionsgebäudes für RESOMER® Polymere in Birmingham (Alabama, USA) 
  • Eröffnung eines zweiten Anwendungslabors für Medizintechnik Ende 2016 in Darmstadt

Essen. Evonik erweitert seine Produktionsstätten in Birmingham (Alabama, USA) und Darmstadt. Dort entstehen zusätzliche Kapazitäten für die Herstellung von biologisch abbaubaren Polymeren, die weltweit unter den Marken RESOMER® und RESOMER® SELECT vertrieben werden. Diese Copolymere auf Milchsäurebasis (poly-lactic-glycolic-acid copolymers, PLGA) werden primär für die Herstellung von bioabbaubaren Medizinprodukten sowie für parenterale Formulierungen mit kontrollierter Wirkstofffreisetzung verwendet.

“Wir erwarten, dass der weltweite Bedarf für biologisch abbaubare Polymere auch in den kommenden Jahren stark wachsen wird”, sagt Paul Spencer, Leiter des Biomaterials-Geschäfts des Geschäftsgebiets Health Care von Evonik. “Wir investieren daher in die Erweiterung der Produktionskapazitäten, um unsere Kunden weltweit versorgen zu können.”

In Birmingham beginnt Evonik im kommenden Jahr mit dem Bau eines neuen Gebäudes direkt neben der bestehenden Produktionsanlage. Dort entstehen neben zusätzlichen Fertigungskapazitäten auch Reinräume für die Produktion und ein Labor für die Polymerauftragsforschung. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2018 geplant.

Nach der Produktionsstätte in Darmstadt, die vor zwei Jahren eingeweiht wurde, ist die Erweiterung in Birmingham die zweite Investition, um dem wachsenden Marktbedarf gerecht zu werden. Auch die Fertigungskapazität in Darmstadt wird um eine neue Produktionslinie erweitert. “Indem wir unsere Kunden von zwei hochmodernen Standorten aus versorgen, stärken wir die Rolle von Evonik als verlässlichen Partner der Industrie und unterstreichen unser Engagement für diesen Markt”, sagt Spencer.

Zusätzlich wird Evonik in Darmstadt Ende 2016 ein anwendungstechnisches Labor für Medizinprodukte eröffnen. Die erste Einrichtung dieser Art nahm 2015 in Schanghai (China) ihre Arbeit auf. In diesen Laboratorien erhalten Kunden schnelle Unterstützung für ihre Produktentwicklung. Zudem können sie dort in der Anwendung von Evonik-Produkten geschult werden.

 

Über Evonik

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie und in den Segmenten Nutrition & Care, Resource Efficiency und Performance Materials tätig. Dabei profitiert Evonik besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologie-plattformen. Mehr als 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 13,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,47 Milliarden €.

Über Nutrition & Care

Das Segment Nutrition & Care wird von der Evonik Nutrition & Care GmbH geführt und trägt dazu bei, Grundbedürfnisse des Menschen zu erfüllen. Dazu gehören Anwendungen in Konsumgütern des täglichen Bedarfs ebenso wie in der Tierernährung und im Bereich Gesundheit. Das Segment erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 mit rund 7.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 4,9 Milliarden €.

Source: Evonik, Pressemitteilung, 2016-11-18.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email