21 Mai 2013

European Bioplastics mit neuem Vorstand

Internationales Konsortium will "Biokunststoff-Revolution" anpacken

Die Mitgliederversammlung von European Bioplastics hat am 16. Mai 2013 den neuen Vorstand des Verbandes auf zwei Jahre (Purac) übernimmt das Amt des Vorstandsvorsitzenden. Mariagiovanna Vetere (NatureWorks) und Stefano Facco (Novamont) fungieren als Stellvertreter.

Am Anfang seiner Amtszeit als Vorstandsvorsitzender erklärte François de Bie: “Biokunststoffe werden unsere Welt zu einem nachhaltigeren Platz für die jetzige sowie künftige Generationen machen. In unserer Gesellschaft sind sich Konsumenten, Markeninhaber und Verarbeiter jedoch häufig noch nicht der Vorteile von Biokunststoffen bewußt. Mit Hilfe von European Bioplastics wird sich dies in den kommenden Jahren ändern. Wir befinden uns momentan an der Schwelle der Biokunststoff-Revolution und es gibt noch viel anzupacken.”

Weitere Mitglieder des Vorstands sind: Jürgen Keck (BASF), Peter Brunk (Biotec), Rainer Schweda (Braskem) und Johnny Pallot (Roquette).

Mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von mindestens 20 Prozent entwickelt sich die Biokunststoffbranche in Europa dynamisch in zahlreichen Anwendungsbereichen. Biokunststoffmaterialien und –produkte werden für Verpackungen, Spielzeuge, Textilien sowie im Automobil-, Landwirtschafts- und Elektronikbereich eingesetzt.

European Bioplastics ist die Interessenvertretung der europäischen Biokunststoffindustrie. Zu ihren Mitgliedern zählen Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette. Die Mitglieder produzieren, verarbeiten und vertreiben Kunststoffe, die aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen, biologisch abbaubar sind, oder beide Eigenschaften in sich vereinen.

Source: European Bioplastics e.V., Pressemitteilung, 2013-05-21.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email