3 September 2002

Europäische Biomassetage der Regionen 2002 – am 25. September Eröffnung in Strasbourg

Politiker, Medien und Organisationen nutzen die Chance auf europaweite Bekanntmachung

Am Mittwoch, den 25. September kommen in Strasbourg Parlamentarier und Vertreter von Medien und Biomasse-Organisationen zusammen, um sich für die “Europäischen Biomassetage der Regionen 2002″ einzusetzen. Dr. Ingo Friedrich, Vizepräsident des europäischen Parlamentes, wird den offiziellen Beginn der vom 29. September bis 6. Oktober 2002 stattfindenden, europaweiten Aktion bekannt geben.

Anschließend werden die “”Association of European Biomass Organisations (AEBIOM) und C.A.R.M.E.N., die Bayerische Koordinierungsstelle für Nachwachsende Rohstoffe, den Mitgliedern des Europäischen Parlamentes eine Deklaration überreichen, die die Bedeutung der Biomasse als Energiequelle und Rohstoff für biologisch abbaubare Produkte belegt.

Die “Europäischen Biomassetage der Regionen 2002″ stehen unter Schirmherrschaft der Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Loyola de Palacio del Valle Lersundi. Die Vizepräsidentin unterstützt – gemeinsam mit Bayerns Landwirtschaftsminister Josef Miller – das Ziel, die breite Öffentlichkeit über die Bedeutung und die Möglichkeiten der Nutzung Nachwachsender Rohstoffe zu informieren.

In dieser Biomasse-Woche werden an vielen Orten in Europa Firmen, Institutionen und Projekte, die Biomasse als Energiequelle oder Rohstoff nutzen oder sich mit deren Nutzungsmöglichkeiten beschäftigen, einen oder mehrere Tage für Aktionen auswählen. Moderne Holz-Heizungssysteme in privaten Haushalten werden ebenso demonstriert wie Dämmstoffe aus Hanf und auf Pflanzenöl basierende Farben und Lacke.

Für die Organisation in Europa ist AEBIOM verantwortlich, die über ihre Mitglieder auf Biomasseorganisationen in 23 europäischen Ländern zurückgreifen kann. Diese Mitglieder organisieren die Biomassetage in ihren jeweiligen Ländern. Sie richten sich an Medien und Multiplikatoren, um die Öffentlichkeit in ihrem Land oder ihrer Region für die Idee der Biomassetage zu begeistern. Zusammen mit den anderen Koordinatoren betreibt C.A.R.M.E.N. Deutschland- und EU-weit überregionale Medienberichterstattung und veröffentlicht die Teilnehmer im Internet (http://www.biomasse-tage.org). Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vor Ort wird von den Teilnehmern selbst mit Unterstützung der jeweiligen Landesorganisation geleistet.

Weitere Infos bei:
C.A.R.M.E.N. e.V.
Karl Hanglberger
Schulgasse 18
94315 Straubing
Tel.: 09421-960-300
E-Mail: kh@carmen-ev.de
Internet: www.biomasse-tage.org und www.carmen-ev.de

Source: Pressemitteilung der C.A.R.M.E.N. e.V. vom 2002-09-02.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email