20 November 2008

Europäische Biokraftstoffplattform setzt Strategiepapier um

Europäische Industrie-Initiative "Bioenergy Europe" (EII-B) in Vorbereitung

Am 22. Januar 2008 stellt die Europäische Technologieplattform Biokraftstoffe im Brüsseler Konferenzzentrum Diamant die bisherigen Aktivitäten zur Umsetzung ihrer seit knapp einem Jahr vorliegenden Forschungsagenda vor. Als Rahmen dient das zweite “Stakeholder Plenary Meeting”. Angesprochen werden neben aktiven Mitgliedern und Biokraftstoffinteressierten vor allem Unternehmen der Biokraftstoffbranche und Einrichtungen, die sich mit der Entwicklung von innovativen Technologien der Herstellung von Biokraftstoffen sowie Wertschöpfungsketten beschäftigen, die relevant für die geplante Europäische Industrie-Initiative “Bioenergy Europe” sind.

Es ist knapp ein Jahr her, dass die Europäische Technologieplattform für Biokraftstoffe ihre Strategische Forschungsagenda veröffentlichte, in der Forschungs-, Technologieentwicklungs- und Demonstrationsbedarf zur Erreichung der europäischen Biokraftstoffziele aufgezeigt werden. Am 22. Januar 2009 stellt sie nun beim zweiten Stakeholder Plenary Meeting ihre Aktivitäten vor, die seit dem zur Umsetzung dieser Agenda vorgenommen wurden. Unter anderem wurden Biokraftstoffherstellungsverfahren, Biokraftstoff- und Bioenergiewertschöpfungsketten identifiziert, analysiert und danach gewichtet, ob sie nachhaltig zur Erreichung der europäischen Biokraftstoffziele beitragen können.

Besondere Aktualität bekommt das Thema durch die Europäische Industrie-Initiative “Bioenergy Europe” (EII-B), die im Rahmen des Europäischen Strategieplans für Energietechnologie (SET- Plan) in Vorbereitung ist und zur schnelleren Marktumsetzung innovativer und nachhaltiger Technologien beitragen soll. Der Weg von Pilot- zu Demonstrationsanlagen für Biokraftstoffe steht daher im Fokus dieser Veranstaltung. Besonderes Augenmerk wird auf biokraftstoffspezifische technologische Herausforderungen und Lösungsansätze gelegt.

Das vollständige Programm der Veranstaltung wird voraussichtlich Ende November 2008 veröffentlicht und ist dann, wie auch alle weiteren Aktivitäten der Plattform, auf www.biofuelstp.eu einsehbar.

Seit Oktober 2006 obliegen der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) e.V. im Rahmen eines EU-Projektes gemeinsam mit der Schwedischen Energieagentur (STEM) und dem britischen KMU CPL Scientific Publishing Ltd (CPL) die Sekretariatsaufgaben der Europäischen Technologieplattform Biokraftstoffe.

Source: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) e.V., Pressemitteilung, 2008-11-19.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email