6 März 2009

EU erhebt Strafzölle auf US-Biodieselimporte

Maßnahme zunächst für sechs Monate geplant

Die EU will zeitweise Strafzölle auf Biodiesel aus den USA erheben. Dies berichtet Finanztreff.de unter Berufung auf die Nachrichtenagentur AFP.

Die Maßnahme sei eine Reaktion auf die Subventionierung des nach Europa importierten Treibstoffes, sagte ein Diplomat am Dienstag in Brüssel. Demnach will die Europäische Union von Mitte März an pro 100 Kilogramm Biodiesel aus den USA zwischen 23 und 41 EUR Zoll berechnen. Die Strafmaßnahme dauert maximal sechs Monate, nach denen sie verlängert werden könnte.

Den Angaben zufolge billigten Vertreter der 27 EU-Staaten einen entsprechenden Vorschlag der Europäischen Kommission. Diese hatte nach Klagen europäischer Biodiesel-Hersteller im Sommer 2008 eine Untersuchung über US-Subventionen und Dumping auf dem Biodiesel-Markt eingeleitet. Laut Industrieverband European Biodiesel Board werden 80% des US-Biodiesels nach Europa verkauft.

Source: Finanztreff.de, 2009-03-03.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email