30 April 2008

Ethanol aus Deutschland ist bereits nachhaltig

“Die deutsche Bioethanolwirtschaft steht für Klimaschutz mit Bioethanol aus in der EU nachhaltig erzeugten Rohstoffen” erklärte Dietrich Klein, Geschäftsführer des Verbandes der deutschen Bioethanolwirtschaft (LAB e.V.) auf dem CLEAN MOVES Industrieforum der Hannover Messe. “Die Anforderungen nach dem Entwurf der deutschen Biomasse-Nachhaltigkeitsverordnung und dem Vorschlag der EU-Kommission für eine EU-Nachhaltigkeitsregelung würden von den deutschen Unternehmen schon jetzt eingehalten.”, so Dietrich Klein.

Zur aktuell aufgeheizten Diskussion um die Einhaltung von Nachhaltigkeitskriterien bei importierten Biokraftstoffen erklärte Klein: “Bioethanol darf weltweit nur nachhaltig erzeugt werden.” Die Investitionen der deutschen Bioethanolwirtschaft setzten bereits jetzt die uneingeschränkte Geltung der Nachhaltigkeitsregelung voraus, denn nur so könne der notwendige Beitrag zum Klimaschutz im Verkehr erreicht werden. “Neben der Treibhausgasbewertung seien bei Bioethanol auch Versorgungssicherheit, Förderung von Technologieentwicklung und die Stützung des ländlichen Raums durch die Erschließung neuer Beschäftigungsmöglichkeiten zu berücksichtigen”, forderte Klein auf der Hannover Messe.

Auch der Biokraftstoffhersteller VERBIO setzt seit jeher auf den Einsatz einheimischer Rohstoffe zur nachhaltigen und energieeffizienten Produktion. “VERBIO ist bezüglich der Erfüllung der voraussichtlich geforderten Treibhausminderungs-Vorgaben der EU, bereits heute sehr gut vorbereitet”, so der Vorstandsvorsitzende der VERBIO AG Claus Sauter. Analysen der VERBIO Produktionsprozesse haben ergeben, das VERBIO mit ihren Konzepten für eine optimale CO2-Effizienz schon heute deutlich die CO2-Anforderungen der Biomasse-Nachhaltigkeitsverordnung (BioNachV) übertrifft.

Unterdessen bekräftigte EU-Kommissionspräsident José Barroso Initiativen, die Produktion und Erforschung von Biokraftstoffen weiter zu fördern. Nach Vorgaben der EU-Kommission sollen Biokraftstoffe bis 2020 zehn Prozent der fossilen Kraftstoffe ersetzen, um nachhaltig für Versorgungssicherheit zu sorgen. Die Road Map der Bundesregierung sieht bis 2020 einen Anteil von 17 Prozent nachhaltig erzeugter Biokraftstoffe vor. “In Deutschland, das bei der Entwicklung von Biokraftstoffen weltweit in der ersten Liga spielt, steht die Schaffung internationaler Nachhaltigkeitsstandards beim Anbau der Biomasse, aber auch bei der Biokraftstoffproduktion besonders im Fokus”, so Dr. Andreas Schütte von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR).

Die unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel stehende Clean Moves Expo bildet die gesamte Bandbreite energieeffizienter Mobilitätstechnologien vernetzt und ergebnisoffen auf der weltgrössten Industriemesse ab. Im Fokus der Clean Moves stehen neben der nachhaltigen Biokraftstoffproduktion auch Elektroantriebe, aktuelle Entwicklungen bei Erdgasantrieben und optimierte Dieseltechnik. “Als Brückenkopf zur technologischen Überwindung einseitiger Abhängigkeiten des Ölzeitalters bietet die Clean Moves bereits jetzt realisierbaren Lösungen eine marktorientierte Plattform”, stellt Clean Moves Initiator Ralph Kappler heraus.

(Vergl. Meldungen vom 2008-04-17 und 2007-01-12.)

Source: Landwirtschaftliche Biokraftstoffe e.V., Pressemitteilung, 2008-04-25.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email