23 Dezember 2005

Erster Deutscher WPC-Kongress (8. bis 9. November 2005, Kölner Maritim Hotel): Bestellung der Kongress-CD-ROM ab jetzt möglich!

Der Erste Deutsche WPC-Kongress, den das nova-Institut (Hürth) am 8. und 9. November im Maritim-Hotel in Köln veranstaltete, stieß bei der Holz- und Kunststoff-verarbeitenden Industrie, Zulieferern und Anwendern auf großes Interesse:

300 Teilnehmer aus 14 Ländern fanden sich in Köln ein, um über neueste Entwicklungen im Bereich der Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffe informiert zu werden und angeregt zu diskutieren. Vertreten waren die Branchen Bau, Möbel und Automobil, Maschinenbau, Rohstoffe und Additive sowie Produzenten aus der Holz- und Kunststoffindustrie.

Das große Interesse am Thema WPC spiegelt die erstaunliche Dynamik wieder, mit der Produktion und Absatz dieser neue Werkstoffgruppe nun auch in Deutschland wachsen. Wurden im Jahr 2004 in Deutschland erst 5.000 t WPC produziert, werden es dieses Jahr bereits knapp 10.000 t sein (nova-Marktstudie), Tendenz stark steigend.

In Europa wird für dieses Jahr ein Produktionsvolumen von 40.000 – 50.000 t erwartet. Welches Marktpotenzial auf seine Erschließung wartet, sieht man in Nordamerika: Hier wird für 2005 bereits eine WPC-Produktion von 700.000 t erwartet und die jährlichen Zuwachsraten sind immer noch zweistellig.

Kongress-CD-ROM ab jetzt bestellbar!

Einen umfassenden Überblick liefert die ab jetzt bestellbare CD-ROM zum Ersten Deutschen WPC-Kongress! Die CD-ROM kann direkt unter www.wpc-kongress.de online bestellt werden!

Auf der CD-ROM sind alle 25 Vorträge, die Videos, das Presse-Echo, das Kongress-Magazin, die Teilnehmerliste, die nova WPC-Marktstudie und vieles mehr enthalten. Der Versand der CD-ROM erfolgt nach Zahlungseingang, frühestens jedoch in der dritten Januarwoche 2006. Geben Sie Ihre Bestellung schon jetzt auf, um Ihre CD-ROM so schnell wie möglich zu erhalten!

Für Nicht-Teilnehmer des Kongresses liegt der Preis der Kongress-CD-ROM bei 185 EUR (inklusive 16 % MwSt. und Versandkosten).

Autor und v.i.S.d.P.: Dipl.-Phys. Michael Karus (Geschäftsführer)
nova-Institut GmbH
Goldenbergstr. 2
50354 Hürth
Tel.: 02233-94 36 84
Fax: 02233-94 36 83
E-Mail: contact@nova-institut.de

(Dieser Text kann gegen Zusendung eines Belegexemplars und PDFs sowie Nennung der Quelle gerne vollständig oder in Auszügen übernommen werden. Der Text steht im PDF-Format auf der Seite www.wpc-kongress.de zum Download bereit oder kann als Word-Datei von Herrn Vogt (dominik.vogt@nova-institut.de) angefordert werden.)

(Vgl. Meldung vom 2005-11-17.)

Source: Pressemitteilung des nova-Instituts vom 2005-12-23.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email