26 April 2005

Erste Ölmühle im Saarland eingeweiht

Ende vergangener Woche wurde im saarländischen Marpingen die erst und bislang einzige Ölmühle im Saarland eingeweiht. Mit einer Jahreskapazität von 4.000 t Rapssaat ist sie nach Angaben der Betreiber gleichzeitig der größte Verarbeitungsbetrieb für kalt gepresste Öle im Südwesten Deutschlands. Eine Ausweitung der Kapazität ist angestrebt. Die Erzeugergemeinschaft (EZG) St. Wendeler Ölsaaten betreibt die Anlage auf dem Gelände der RWZ Rhein-Main eG.

Die RWZ übernimmt dabei die Dienstleistungen zur Gesunderhaltung des Rapses. Die Erzeugergemeinschaft ist für die Ölgewinnung verantwortlich. Die Produkte aus dieser Verarbeitung werden überwiegend regional vertrieben. Dies trifft vor allem auf den Rapskuchen zu. Bei größerer Menge wird dieses Produkt allerdings auch überregional abgesetzt. Der Raps stammt aus der Produktion der Erzeugergemeinschaft. Hier haben sich etwa 35 Landwirte zusammengeschlossen und produzieren Raps auf jährlich durchschnittlich 500 ha.

Source: AgriManager vom 2005-04-25.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email