27 November 2007

Erstausgabe der Zeitschrift “neue wärme”

Solarpraxis veröffentlicht B2B-Magazin für regenerative Wärmeenergie

1636_NW_00_07h120mm_300dpi.jpgDer Zeitschriftenvielfalt zur Nutzung Erneuerbarer Energien hat die Verlagsgemeinschaft des Alfons W. Gentner Verlags und der Solarpraxis AG eine neue Publikation hinzugefügt: “neue wärme – das Profimagazin für regenerative Energietechnik”. Die Zeitschrift richtet sich ausschließlich an die Akteure der regenerativen Wärmebranchen – also neben der Solarthermie und der (Wärmepumpen) auch die Biomasse (hier vor allem Holzheizungen) und Blockheizkraftwerke mit Kraft-Wärme-Kopplung.

Ab März 2008 wird “neue wärme” in acht Ausgaben jährlich aktuelle Nachrichten, Hintergrundartikel, Projektberichte sowie Kommentare über die Entwicklungen des Erneuerbare-Wärme-Marktes anbieten. “Viele der in diesem Sektor Beschäftigten aus Handwerk, Handel und Industrie suchen nach einer eigenen Fachzeitschrift. Bisher kommt die regenerative Energietechnik nur am Rande in Zeitschriften vor, die vor allem über Windenergie und Photovoltaik berichten”, sagt Heiko Schwarzburger, kommissarischer Chefredakteur von “neue wärme” und ergänzt: “Unser Magazin wird diesen Marktteilnehmern erstklassige und aktuelle Detailinformationen liefern.”

In der am 22. November in Berlin vorgestellten Nullnummer wird deutlich: Biomasse spielt eine wesentliche Rolle bei der Bereitstellung regenerativer Wärmeenergie. Ein Heftabschnitt widmet sich ausschließlich Biomasse-Themen, so bei einem Bericht über die Entwicklung der Holz- und Holzpelletpreise oder ein Kommentar zur Feinstaubdiskussion in Bezug auf Holzpellets.

Aber auch mehrere weitere Artikel bieten Informationen zur Nutzung der Wärmequellen aus Wald und Feld: Die Berichterstattumg zum Entwurf des Erneuerbaren Wärmegesetzes ist für Biomasseheizungen ebenso relevant wie für die Solarbranche. Zudem werden gerade bei der Wärmenutzung andere regenerative Energien häufig mit Biomassefeuerungen gekoppelt. So beschreibt die Reportage “Beispiel des Montas” in der Rubrik Systemtechnik ein Heizsystem, das Erdwärmenutzung mit einem Stückholzofen kombiniert.

Der Aufbau der Zeitschrift, Auswahl, Länge und Präsentation der Beiträge sind auf Fachkräfte aus der Branche zugeschnitten, die dafür sorgen, dass regenerative Wärmenutzung vor Ort tatsächlich stattfindet. Unter anderem für Heizungsbauer und Installateure könnte die “neue wärme” zur Informationsquelle aus der Welt der Erneuerbaren werden.

Ab Frühjahr 2008 kommt das Magazin acht Mal jährlich mit einer Druckauflage von 18.000 Exemplaren zu einem Preis von 15 Euro pro Heft auf den Markt. Parallel zur Printausgabe wird ein Internetportal eingerichtet, auf dem zusätzliche aktuelle Nachrichten, weiterführende Hintergrundberichte und interaktive Tools zu finden sein werden.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf www.neuewaerme.eu.

Kontakt
Solarpraxis AG
Iris Kampf
Tel.: 030-72 62 96-454
E-Mail: iris.kampf@solarpraxis.de

(Vgl. Meldungen zu weiteren Publikationen des Themenberechs Wärmenutzung vom 2007-10-30, 2007-09-20 und 2007-07-19.)

Source: Solarpraxis AG, 2007-11-22.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email