1 Juni 2006

Eröffnung von erster Ecofys-Niederlassung in der Türkei

Bereits seit zwei Jahren führt Ecofys in der Türkei verschiedene Projekte zu Erneuerbaren Energien durch. Nun eröffnet Exofys eine Niederlassung in Istanbul auf der Grundlage der gesammelten Erfahrungen und den viel versprechenden Perspektiven für Projekte in den Bereichen Energieeffizienz und Bioenergie. Ziel ist es, dem Türkischen Markt nachhaltige Energielösungen anzubieten.

Ein enormes Wirtschaftswachstum, in die Höhe schnellende Energiekosten, starker internationaler Wettbewerb und umweltbezogene Aspekte rücken Erneuerbare Energien und Energieeinsparung in der Türkei ins Licht.

Schwankungen im Hinblick auf den Ölpreis sowie kürzliche Probleme bei der Lieferung von Erdgas lassen die Option auf günstige, saubere und nationale Erneuerbare Energien notwendig und sinnvoll erscheinen, wird doch noch die Hälfte des gesamten Stromes in der Türkei mit Hilfe von Erdgas erzeugt.

Als EU-Beitrittskandidat wird sich die Türkei auch dafür einsetzen, die internationalen Auflagen zum Klimawandel zu erfüllen. So trat bereits Mitte 2005 ein erstes Gesetz zu Erneuerbaren Energien in Kraft; weitere Gesetze etwa zu Energieeffizienz werden aktuell im türkischen Nationalrat diskutiert.

Nachhaltige Energielösungen

Ecofys agiert seit zwei Jahren aktiv auf dem türkischen Markt. Haluk Sayar, Country Manager Ecofys Türkei, erläutert die Gründe des Engagements: “Die Türkei verfügt über ein sonniges Klima und eine wachsende Hotel-Industrie. Mit dem Hotelsektor haben wir bereits auf dem Gebiet der Identifizierung von Energie­ und Wassereinsparpotenzialen zusammengearbeitet.

Zudem helfen wir Unternehmen, die Maßnahmen zur Energieeinsparung umzusetzen. Diese können solare Brauchwassererwärmung und Meerwasser-Kühlung implizieren – beides attraktive und kosteneffiziente Möglichkeiten, Energiekosten zu mindern und eine umweltfreundliche Haltung zu beweisen.”

Darüber hinaus stellt sich der Sektor Bioenergie viel versprechend dar, weshalb Ecofys seine Erfahrungen auch hier einbringen wird. Ein Land wie die Türkei, in dem 40 Prozent der Bevölkerung in ländlichen Gebieten lebt, hegt ein hohes Biomasse-Potenzial. Hier ergäben sich zahlreiche Möglichkeiten für Bioenergie-Projekte, bei denen Kosten durch das Umwandeln von Abfall in Energie etwa aus der Landwirtschaft­ und Nahrungsmittelindustrie reduziert und gleichzeitig Abfallbeseitigungsprobleme gelöst werden könnten.

Haluk Sayar: “Ich freue mich, von den umfassenden Erfahrungen von Ecofys in Europa und seinem Netzwerk von Experten auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien profitieren und einen Beitrag zur Verbesserung der Effizienz und Nachhaltigkeit des Energieverbrauches unserer Kunden leisten zu können.”

Über Ecofys

Ecofys ist ein führendes Beratungsunternehmen in den Bereichen der Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz. Mit mehr als 200 Mitarbeiter in neun Ländern liefert Ecofys energiebezogene Beratungsleistungen und konzipiert innovative Energiekonzepte.

Ecofys ist Teil der Econcern­Gruppe, eines der europäischen Top 500 Wachstumsunternehmen mit einem klaren Ziel: Eine nachhaltige Energieversorgung für alle.

Kontakt:
Ellen Hendrix
Manager Marketing & Communications
T: + 31 (0)30 ­ 280 83 19
M: + 31 (0)6 ­ 475 06 314
E: e.hendrix@ecofys.nl

(Vgl. Meldungen vom 2006-02-13, 2005-07-12 und 2005-06-27.)

Source: Ecofys-Pressemeldung vom 2006-05-31.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email