1 Mai 2001

Ernst-Pelz-Preis für Rainer Frisches Pflanzenöl und Ministeriumspreis für Energiepellets

Das C.A.R.M.E.N.-Forum 2001 in Straubing wartete neben interessanten Referaten mit gleich zwei hochdotierten Auszeichnungen auf. So erhielt Pflanzenöl-Pionier Dr. Rainer Frische aus Alzenau für seine aus Stärke und Sonnenblumenöl entwickelten Produkte den mit 20.000 Mark dotierten Ernst-Pelz-Preis. Sein HO-Sonnenblumenöl enthält über 90 Prozent der begehrten Ölsäure, die für die Herstellung neuartiger Schmierstoffe, hochbelastbarer Kunststoffe und vieler technischer Hilfsstoffe gebraucht wird. Damit hofft Frische der chemischen Industrie nachhaltig neue Wege zu eröffnen.

Der Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe des bayerischen Landwirtschaftsministeriums ging mit ebenfalls 20.000 Mark an die Energiepellet-Hersteller HDG Bavaria in Massing, Fritz Grimm in Amberg und Wodtke in Tübingen. Die Energiepellets bestehen aus gepressten Sägespänen sowie anderen unbehandelten Nebenprodukten der Holz- und Forstwirtschaft und ermöglichen den automatischen Betrieb von privat genutzten Holzfeuerungsanlagen ohne die umständliche Handbefüllung.

Autorin: Marion Kupfer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: nawaros, Mai 2001.

Source: nawaros, Mai 2001.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email