6 Juli 2005

Erneuerbaren-Energien-Branche schafft Wirtschaftskraft und neue Arbeitsplätze

2. Ankündigung des BBE-Fachkongresses "IHE® Holzenergie 2005" am 22./23. September in Augsburg

Wirtschaftsfaktor Bioenergie – welche Entwicklung nimmt der Holzenergiemarkt?

 Die Unternehmen der Erneuerbaren-Energien-Branche werden in den kommenden fünf Jahren in erheblichem Umfang Arbeitsplätze schaffen. Fast jedes zweite Unternehmen wird die Zahl seiner Mitarbeiter um 30 bis 100 Prozent erhöhen. Besonders optimistisch sind dabei die Unternehmen der Solar- und Bioenergiebranche. Dies belegen erste Ergebnisse einer Unternehmensbefragung, die das Bielefelder Soko-Institut im Auftrag des Bundesverbands Erneuerbare Energien durchgeführt hat. Die Umsatzerwartungen der Branche verlaufen parallel zu den Beschäftigungsprognosen. Dreiviertel der Unternehmen erwarten, dass der im In- und Ausland erzielte Umsatz im Jahr 2010 deutlich höher sein wird als 2004.

Die Bedeutung der Bioenergie zur Stärkung der regionalen Wirtschaftskraft und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze nimmt so stetig zu. Sind heute bei einem Branchenumsatz von 3,5 Mrd. Euro ca. 50.000 Personen in der Bioenergiebranche beschäftigt, könnten bis 2030 weitere 150.000 Arbeitsplätze geschaffen werden. Maßgebliche Voraussetzung ist jedoch der Fortbestand bzw. die Schaffung verlässlicher Rahmenbedingungen im Strom-, Wärme- und Kraftstoffmarkt, die ausreichend Planungs- und Investitionssicherheiten bieten.

Wie erfolgreich der Ausbau des enormen Holzenergiemarktes in Deutschland erfolgt, welche innovativen Ansätze verfolgt werden und welche zusätzlichen Maßnahmen erforderlich sind, um das Holz für den Energiemarkt zu erschließen, werden auf dem alljährlich stattfindenden Fachkongress des Bundesverbands BioEnergie (BBE) “IHE® Holzenergie 2005” am 22./23. September in Augsburg mit der Holzenergiebranche und der Politik diskutiert. Mit ca. 300 erwarteten Gästen aus dem In- und Ausland ist die “IHE® Holzenergie 2005″ DIE bundesdeutsche Leitveranstaltung, wenn es darum geht, politische und ökonomische Rahmenbedingungen für den Holzenergiemarkt zu evaluieren, neue Technologien vorzustellen und wichtige Kontakte zu knüpfen. Der Kongress ist in die gleichnamige Holzenergie-Fachmesse eingebunden, zu der über 200 Aussteller und 10.000 Messebesucher erwartet werden.

Detaillierte Informationen und das Kongressprogramm sind im Internet unter www.holz-energie.de oder www.bioenergie.de abrufbar.

Noch bis zum 15. Juli wird ein Frühbucherrabatt gewährt.

Die “IHE® Holzenergie 2005″ steht unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Renate Künast  und dem Bayrischen Staatsminister für Landwirtschaft und Forsten, Josef Miller und wird mit Mitteln des Holzabsatzfonds, der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe und der Landwirtschaftlichen Rentenbank gefördert.

Kontakt:
Bundesverband BioEnergie e.V. (BBE)
Godesberger Allee 142-148
D-53175 Bonn
Tel.: 0228/ 81 98-140
Fax: 02228/ 81 98-205
Mail: info@bioenergie.de

(Vgl. Meldung vom 2005-06-01.)

Source: Pressemitteilung des Bundesverbandes Bioenergie vom 2005-07-06.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email