24 April 2008

EnviTec Biogas darf Technologie-Zentrum bauen

10 Millionen Euro für Entwicklungs- und Demonstrationszentrum geplant

Die EnviTec Biogas AG hat den Bauausschuss der Stadt Lohne von ihrem Konzept für das Technologie-Zentrum Biogas überzeugt. Der Antrag wurde durch den Ausschuss nahezu einstimmig genehmigt. Ausschlaggebend für die positive Entscheidung war dabei der Anspruch des Unternehmens, Zukunftstechnologie im EnviTec-Zentrum erlebbar zu machen – nicht nur für die eigenen Kunden, sondern ebenso für die interessierte Öffentlichkeit. Das Zentrum soll bis März 2009 fertig gestellt werden. Geplant ist ein Investitionsvolumen von rund zehn Millionen Euro.

Der Fokus wird vor allem auf Forschung und Weiterentwicklung im Bereich Biogas liegen. “Wir wollen mit dieser Anlage neue Technik zeigen und weiterentwickeln, unsere Kunden im In- und Ausland schulen und weiterbilden sowie den Dialog mit der Öffentlichkeit fördern”, erklärt Olaf von Lehmden, CEO bei EnviTec Biogas. “Es gibt nach wie vor viele Fragen und Unsicherheiten, wenn es um Biogas geht. Darum ist das Zentrum offen für alle, die sich informieren und lernen möchten.”

Neben einer Biogasanlage mit Aufbereitung zu Erdgasqualität und anschließender Einspeisung ins Erdgasnetz sollen zudem ein Schulungsgebäude mit Forschungslabor sowie eine Biogastankstelle entstehen. Darüber hinaus wird die Anlage über die Gärrestaufbereitung informieren: Die Aufbereitung der Gärreste zu hochwertigem und einfach zu lagerndem Dünger reduziert die Transportaufwendungen und trägt zur optimalen Nährstoffverteilung bei. Das veredelte Biogas aus dem Technologie-Zentrum soll in das Versorgungsnetz der Stadt Lohne eingespeist werden und eine wirtschaftliche Wärmeversorgung der städtischen Einrichtungen unter Wahrung der ökologischen Ziele ermöglichen.

Das Konzept sieht wärmegeführte Blockheizkraftwerke vor, mit denen eine Energieeffizienz von bis zu 78 Prozent erreicht werden kann. Herkömmliche moderne Kraftwerke schaffen maximal 45 Prozent. “Die Reduzierung der Energiekosten für die Region ist der beste Beweis für die Vorteile und Zukunftsfähigkeit von Biogas”, betont Olaf von Lehmden. “Mit dem Technologie-Zentrum in Lohne haben wir die Möglichkeit, neueste Technik wie die Gärrestaufbereitung live zu demonstrieren und geben damit zusätzliche Impulse für unsere Geschäftsentwicklung im In- und Ausland.”

(Vgl. Meldung vom 2007-11-27.)

Source: EnviTec Biogas AG, Pressemitteilung vom 2008-04-23.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email