14 Januar 2004

Entwicklung des ökologischen Landbaus in der EU zwischen 1993 und 2001

In Deutschland ist unter Öko-Fremden die Meinung vorherrschend, dass Deutschland ökologischer Weltmeister oder zumindest Europameister sei. Das ist leider nicht so, wie die untenstehende Grafik über die Entwicklung der ökologischen Landwirtschaft in Europa zwischen 1993 und 2001 zeigt.

Die Schweiz (CH), Österreich (AT), Italien (I), Finnland (FI), Dänemark (DK), Schweden (SE), England (UK) und Tschechien (CZ) liegen deutlich vor Deutschland beim Prozent-Anteil der ökologisch bewirtschafteten Fläche.

Wenn man gar die Steigerungsraten seit 1993 zugrunde legt, sind außerdem auch noch die Niederlande (NL), Portugal (PT), Spanien (ES), Belgien (BE), Luxemburg (LU), Frankreich (FR), Irland (IE), Griechenland (GR) und Norwegen (NO) schneller gewachsen als Deutschland.

In Deutschland hat sich zwischen 1993 und 2001 die ökologisch bewirtschaftete Fläche etwa verdoppelt, aber überall sonst weit mehr als verdoppelt.

oeklandbau_grafik

Quelle: Dipl. Agr. Biol. Friederike Gronefeld (gronefeld@uni-kassel.de)
Prof. Dr. Ulrich Hamm (hamm@uni-kassel.de)

Publikationen über den ökologischen Landbau von F. GRONEFELD und U. HAMM

(Vgl. Meldung vom 2003-07-24.)

Source: www.sonnenseite.com vom 2004-01-13.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email