25 Januar 2008

Energiepflanzen ökologisch anbauen?

Auswirkungen der Biogaswirtschaft im Öko-Landbau

oel_145_200.jpgDass sich Bio-Energie auch aus zertifizierten Bio-Betrieben gewinnen lässt, zeigt Rüdiger Graß: Er erläutert, welche Nutzungsformen sinnvoll sind und wie ein ökologischer Energiepflanzenanbau aussehen kann. In seinem Beitrag für die Fachzeitschrift Ökologie & Landbau zeigt der Wissenschaftler, welche Chancen die Biogaswirtschaft im Öko-Landbau gerade für viehlos wirtschaftende Betriebe bietet. Dabei geht er vor allem auf Düngekonzepte und Fruchtfolgen ein. Auch für die Nachhaltigkeit und das System Öko-Landwirtschaft kritische Aspekte greift Graß auf. Die Frage nach den Flächenpotenzialen im ökologischen Landbau streift er mangels Verfügbarkeit konkreter Zahlen nur kurz.

Den Beitrag “Energie aus Biomasse – ein Beitrag zum Klimaschutz?” von Rüdiger Graß können Sie als PDF-Dokument hier herunterladen.

Der Themenschwerpunkt in der Ausgabe 1/2008 der Zeitschrift Ökologie & Landbau lautet “Klimaschutz und Öko-Landbau”. Mit Fragen der Bioenergie-Erzeugung befassen sich folgende weitere Beiträge dieser Ausgabe:

  • Bernhard Freyer: Klimawandel und Bioenergie – Perspektiven des Öko-Landbaus
  • Florian Schöne: Anbau von Energiepflanzen: Chancen und Gefahren für die Umwelt

Bezug
oekom verlag
Waltherstrasse 29
80337 München
Tel.: 089-544 18 40
Fax.: 089-54 41 84 49
E-Mail: kontakt@oekom.de
Internet: www.oekom.de

(Vgl. Meldungen vom 2007-12-17 und 2007-08-02.)

Source: Stiftung Ökologie & Landbau, 2008-01.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email