10 Mai 2007

Einteiliger Naturfaserträger bei BMW-Türverkleidung

5er BMW: TüreAuch zweifarbige Bauteile im Innenraum von Autos können nun mit einteiligen Trägern aus Naturfasern gebaut werden, berichtet der Automobilzulieferer Johnson Controls.

Erstmalig habe das Unternehmen bei der Türverkleidung der neuen BMW 5er Reihe den einteiligen Aufbau der Träger aus Naturfasern beibehalten und mit einer zweifarbigen Kunststofffolie kaschiert, so Achim Hosenfeld, Vice President and General Manager bei Johnson Controls. Anlagen- und werkzeugtechnische Neuerungen in der Produktion sollen dafür sorgen, dass sich die Farbtrennlinien jederzeit im Toleranzbereich bewegen.

Bislang wurden zweifarbige Bauteile für den automobilen Innenraums nach Angaben des Fahrzeugausstatters mehrteilig produziert und anschließend miteinander verbunden. Daraus können sich zum Teil sichtbare Trennstellen und Abweichungen von strikten Gewichtsvorgaben ergeben.

Die Pressemeldung der Johnson Controls GmbH können Sie hier (PDF-Dokument) herunterladen.

(Vgl. Meldungen vom 2007-02-23 und 2006-08-25.)

Kontakt
Johnson Controls GmbH
Industriestraße 20–30
51399 Burscheid
Tel.: (02174)65-4343 Fax: -3219
E-Mail: ina.longwitz@jci.com

Source: Johnson Controls Inc., Pressemeldung, 2007-05-07; Foto: BMW AG.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email