10 Dezember 2002

Die Verwendung von biologisch abbaubaren Rohstoffen zur Anwendung in Lacken, Beschichtungen, Farben und Schmierstoffen.

Cargill Industrial Oils and Lubricants

Cargill hat eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die sich mit der Vermarktung von pflanzlichen Ölen als Alternative zu Mineralölen befasst. Cargill Industrial Oils and Lubricants entwickelte sich aus dem traditionellen US-Leinölgeschäft und konzentriert sich auf den Bedarf technischer Kunden. Die Arbeitsgruppe wurde jetzt auch nach Europa ausgeweitet, mit Vertriebsbüros in Lincoln und Liverpool (Grossbritannien), Saint-Nazaire (Frankreich) und Amsterdam (Niederlande). Darüberhinaus erfolgt die Ausweitung nach Asien und Südamerika. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung befindet sich in Cargill’s zentralen Labors in Minneapolis.

In Zusammenarbeit mit Saatgutzüchtern und landwirtschaftlichen Produzenten hat Cargill die Entwicklung der Hi-Oleic-Öltechnologie verbessert. High-Oleic-Pflanzenöle bieten ausgezeichnete Schmiereigenschaften. Ihre oxidative Stabilität und gute Tieftemperatureigenschaften sind eine wesentliche Verbesserung im Vergleich zu traditionellen pflanzlichen Ölen. Cargill entwickelte neue Technologien, basierend auf pflanzlichen Ölen, die noch bessere Tieftemperatureigenschaften und oxidative Stabilität gewährleisten. So finden zum Beispiel Cargill’s Agri-Pure™ Basisöle und -ester Einsatz im “fire resistant”-Bereich und als Food-Grade-Hydrauliköl sowie zukünftig in einem breiten Spektrum anderer Anwendungen (z.B. Motorenöle). Basierend auf Cargill’s Polyol-ester Agri-Pure™ 560 wurden bereits von verschiedenen erfolgreich Firmen analoge Produkte entwickelt, wie z.B. von B.f.B Oil Research in Gembloux, Belgien.

Cargill Industrial Oils and Lubricants haben kürzlich eine Reihe von Hydraulikflüssigkeiten und Getriebeölen auf pflanzlicher Basis entwickelt. Kunden, die aus herstellungsstrategischen oder entwicklungstechnischen Gründen keine Öle auf pflanzlicher Basis in ihrem Sortiment aufgenommen haben, stellen wir unsere NovusTM-Öle zur Verfügung. Die Kunden können diese Öle unter ihrem Firmennamen vertreiben. Um den Anforderungen unserer Kunden zu entsprechen, hat Cargill die Freigabe (Denison HF-2 und HF-6) für hydraulische Öle erhalten, die basiert sind auf unserer Agri-Pure™-Reihe. Die Kombination mit der NSF-H-1-Freigabe für lebensmitteltaugliche Produkte und Basisöle bedeutet, dass diese Produkte in Bereichen eingesetzt werden können, in denen ein zufälliger Kontakt mit Lebensmitteln oder der Umwelt nicht ausgeschlossen werden kann.

Für unsere Kunden im Bereich Lacke, Beschichtungen und Farben, entwickeln Cargill-Laboratorien eine Reihe von Low-VOC-Lösungen für die Produktion von Lacken und Beschichtungen. Diese neun Produkte ergänzen Cargill’s bereits vorhandene Produktpalette, welche reaktive Lösungsmittel sowie eine Reihe von weiter verarbeiteten, mehrfach ungesättigten Öle beinhaltet. Innerhalb des Industrieölsegments bietet Cargill den Kunden ausserdem Lösungen in den Bereichen Holzschutz und Kosmetik.

Ansprechpartner für Deutschland:
Ruud Segeren: 0031-20 580-1416 (Industrial Oils)
Robert Horster: 0031-20 580-1442 (Lubricants)

image

Cargill Industrial Oils and Lubricants
Witham St Hughs
Lincoln, LN6 9TN
England

(Vgl. Meldungen vom 2002-11-25 und 2002-01-24.)

Source: E-Mail-Mitteilung von Robert Horster vom 2002-12-09.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email