7 April 2004

Die deutsche Forstwirtschaft – Zahlen und Fakten

Neue Broschüre in der Reihe "Natürlich HOLZ"

Deutschland ist ein Waldland, das seit früher Zeit vom Menschen wirtschaftlich genutzt wird. Die ursprünglich vorhandenen Naturwälder haben sich im Zuge der Waldnutzung mit wenigen Ausnahmen zu Kultur- und Wirtschaftswäldern entwickelt. Unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Standortverhältnisse sind dabei landschaftstypische, struktur- und artenreiche Wälder entstanden. Diese stellen heute Ökosysteme mit der größten Naturnähe dar.

Die Forstwirtschaft in Deutschland orientiert sich an Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft. Sie liefert damit den Beweis, dass die ökonomisch und ökologisch sinnvolle Nutzung dauerhaft verfügbarer Ressourcen keine Utopie ist. Vielmehr eröffnet sie eine aussichtsreiche Option und Perspektive zur langfristigen Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen.

NHForstwirtschaftDie neue Broschüre in der Reihe “Natürlich HOLZ Die deutsche Forstwirtschaft – Zahlen und Fakten, herausgegeben vom Holzabsatzfonds, Bonn vermittelt Wissen und Hintergründe über Leistungen, Ausgaben und Ziele der modernen Forstwirtschaft. Diese wird immer öfter als Vorbild für die Gestaltung von Wirtschaftsprozessen in einer modernen Industriegesellschaft herangezogen.

Die deutsche Forstwirtschaft (Download und Bestellung kostenlos)

Source: Pressemeldung des Holzabsatzfonds vom 2004-04-06.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email