21 April 2011

Die deutsche Biotechnologie-Branche 2011

Ergebnisse der Firmenumfrage im Auftrag des BMBF

Die Biotech-Branche ist weiter auf Wachstumskurs. Dies belegen die Ergebnisse der aktuellen Biotechnologie-Firmenumfrage 2011, die biotechnologie.de im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) durchgeführt hat.

Die deutsche Biotechnologie-Branche wächst. Die Unternehmen liefern neuartige Produkte und effiziente Verfahren, die vor dem Hintergrund einer sich abzeichnenden energiepolitischen Wende und einem Kostendruck im Gesundheitssystem zunehmend nachgefragt werden. Das belegen ein höherer Umsatz von 2,4 Milliarden Euro (+9%), eine Rekordfinanzierung von 700 Millionen Euro (+122%) und eine gestiegene Zahl an Mitarbeitern in der kommerziellen Biotechnologie von rund 32.500 (+3%). Nach oben ging auch die Anzahl der dedizierten Biotechnologie-Firmen (538). Die Forschungs- und Entwicklungsausgaben lagen 2010 bei rund 1 Milliarde Euro (-3%).

Dies sind die zentralen Ergebnisse der Firmenumfrage, die die Informationsplattform biotechnologie.de im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) Anfang 2011 durchgeführt hat. Die Daten wurden nach den Leitlinien der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD; zur Methodik siehe Kapitel 10) erhoben. Demnach stieg die Zahl der Unternehmen, die sich hauptsächlich mit Biotechnologie beschäftigen, im Jahr 2010 leicht auf 538 (2009: 531). Parallel erhöhte sich auch die Zahl der Mitarbeiter auf 15.480 (2009: 14.950). Einen Zuwachs gab es bei den Unternehmen, in denen die Biotechnologie nur einen Teil des Geschäfts ausmacht. In den biotechnologisch ausgerichteten Bereichen dieser 125 Unternehmen (2009: 114) gab es 17.000 Mitarbeiter (2009: 16.650).

Bildschirmfoto_2011-04-28_um_10.34.22.png

Source: biotechnologie.de, 2011-04-21.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email