11 Dezember 2009

DEUTZ empfiehlt AGQM-Biodiesel

Biodieselqualität durch AGQM-Zertifikat absichern

In ihrer aktuellen Mitteilung informiert die DEUTZ AG über den Stand der Freigaben für die Verwendung von Biodiesel als Reinkraftstoff. Hingewiesen wird darin auf die zurzeit erteilten Motorfreigaben für Biodiesel als Reinkraftstoff für die jeweiligen Motorbaureihen sowie über die künftige Baureihe TCD 2015, die ab dem Baujahr 2010 freigegeben wird.

Die DEUTZ AG weist darauf hin, dass ausschließlich Biodiesel gemäss der Spezifikation DIN EN 14214 verwendet werden darf. Dem Anwender wird deshalb empfohlen, dass die Lieferanten sorgfältig ausgewählt und diese die Einhaltung der DIN EN 14214 garantieren müssen. DEUTZ empfiehlt daher seinen Kunden in Deutschland “die Biodieselqualität durch ein Zertifikat der AGQM (Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V.) zusätzlich abzusichern”.

Die AGQM wertet diese Empfehlung als besondere Anerkennung ihrer Aktivitäten für die Schaffung einer flächendeckenden Qualitätssicherung für die Verwendung von Biodiesel als Reinkraftstoff sowohl in der Landwirtschaft als auch im Transportgewerbe. Die AGQM begrüßt das Engagement der DEUTZ AG mit diesen Freigaben vorausschauend eine Option für den Umstieg auf Biodiesel zu schaffen. Die AGQM teilt die Einschätzung der DEUTZ AG, dass steigende Mineralölpreise schließlich auch den Einsatz von Biodiesel wieder attraktiv machen werden.

Weitere Informationen
Die DEUTZ AG ist einer der weltweit bedeutendsten Hersteller von Dieselmotoren für Nutzfahrzeuge.
DEUTZ-Flyer (PDF-Datei)

Source: Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP), Pressemitteilung, 2009-12-09.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email