1 Juli 2005

Deutschlands Biodieselkapazität wächst rasant

Geradezu rasant steigt die Produktionskapazität für Biodiesel in Deutschland. Berücksichtigt man die im Bau befindlichen und die konkret geplanten neuen Anlagen, wird die Kapazität der deutschen Biodieselproduzenten von 290.000 Tonnen im Jahr 2000 bis Ende 2006 auf etwa 2,3 Mio. Tonnen steigen.

Eine Investitionswelle löste die Änderung des Mineralölsteuergesetzes zur Mineralölsteuerbegünstigung von Biokraftstoffen im Jahr 2004 aus. Das Resultat ist ein sprunghafter Anstieg um 716.000 Tonnen auf über 1,9 Mio. Tonnen bis Ende dieses Jahres. Mit den neuen Anlagen, die im Jahr 2006 hinzukommen werden, erreicht Deutschland mit über 2 Mio. Tonnen Kapazität ein im internationalen Vergleich einmaliges Ergebnis. Gemessen an den übrigen EU-Mitgliedsstaaten, die ebenfalls gefordert sind, die Mengenziele der EU-Richtlinie zur Förderung von Biokraftstoffen zu erfüllen, sind die hiesigen Unternehmen auch für den Export gut aufgestellt.

Neben den beeindruckenden Produktionszahlen gibt es auch noch eine weitere Zahl, die aufhorchen lässt. Nach einer Studie des Münchener ifo-Institutes werden durch die Produktion von 1 Mio. Tonnen Biodiesel auf Basis heimischer Rohstoffe immerhin 19.000 Arbeitsplätze geschaffen bzw. gebunden.

Übersicht der Kapazitätenentwicklung
Bild

(Vgl. Meldung vom 2005-06-23.)

Source: UFOP-Information vom 2005-07-01.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email