28 April 2004

Deutliche Kostensenkung bei Verfahrensschritt zur Bioethanol-Produktion

Das Department of Energy´s National Renewable Energy Laboratory (NREL), Golden/USA (Colorado) und die Novozymes A/S, Bagsvaerd/Dänemark, betreiben seit drei Jahren ein gemeinsames Forschungsprojekt zur Reduzierung der Kosten von Enzymen, die zellulosereiche Biomasse zu Zuckern abbauen, die für die Bioethanol-Produktion geeignet sind.

Die Bioethanol-Produktion basiert aktuell überwiegend auf der Nutzung von Getreidestärke, während der zellulosereichen Biomasse zwar ein hohes Potenzial zugesprochen wird, dieses aus Kostengründen jedoch bislang nicht wesentlich genutzt werden konnte.

Durch Steigerung der Enzymaktivität, Optimierung des Zuckerertrages und gezielte Aufbereitungsschritte der zellulosereichen Biomasse ist es den beiden Forschungspartnern aktuell gelungen, die Kosten für die enzymatische Zuckerbereitstellung aus zellulosereicher Biomasse um den Faktor 20 zu reduzieren.

Zur Wettbewerbsfähigkeit der Zellulose als Ausgangsstoff von Bioethanol im Vergleich zur Stärke ist nach Angaben der Wissenschaftler jedoch eine weitere Kostenreduktion um den Faktor 3 erforderlich, die durch eine bereits genehmigte Verlängerung der Forschungsarbeiten erzielt werden soll.

© 2004 BOXER-Infodienst: Regenerative Energie

(Vgl. Meldung vom 2004-04-19.)

Source: Boxer-Infodienst vom 2004-04-28.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email