4 Oktober 2001

Der Weisheit jüngster Schluss – Tagungsband zum 7. Symposium Nachwachsende Rohstoffe für die Chemie

Mit Band 18 ihrer Schriftenreihe “Nachwachsende Rohstoffe” macht die gleichnamige Fachagentur (FNR) die aktuellen Erkenntnisse zum Thema nun einer breiten Zielgruppe zugänglich. Die Veröffentlichung fasst die Beiträge des im März 2001 mit großem Erfolg durchgeführten 7. Symposiums “Nachwachsende Rohstoffe für die Chemie” zusammen.

Alle Aspekte von der Pflanze und ihrer züchterischen Bearbeitung über die Verwendung ihrer Rohstoffe bis hin zu den Entsorgungswegen finden im Tagungsband Berücksichtigung. Die über 30 wissenschaftlichen Beiträge sind in der Veröffentlichung ebenso enthalten wie die große Menge an Kurzfassungen zu einzelnen Forschungsprojekten, die während der Veranstaltung in Form einer Posterausstellung gezeigt wurden.

Dabei liegt der Schwerpunkt zwangsläufig auf den Verwendungsmöglichkeiten. Ob in der Oleochemie, in Farben und Lacken oder in Schmierstoffen, Biologisch abbaubaren Werkstoffen oder im Automobilbau, nachwachsende Rohstoffe haben sich in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen bereits etabliert. Und damit ist nur ein Zwischenstand erreicht, denn in den Pflanzenölen, Stärke, Zucker oder Naturfasern steckt ein gewaltiges Potenzial – auch das zeigen die Ausführungen der Wissenschaftler. Nicht nur ihren ökologischen Qualitäten, auch anderen spezifischen Eigenschaften verdanken es die Rohstoffe vom Acker, dass Forschung und Industrie an ihnen Gefallen gefunden haben.

Doch nicht nur die neuesten Trends in der Pflanzenzüchtung, beim Aufschluss der Rohstoffe und ihrer Verarbeitung und Anwendung sind im Tagungsband nachzulesen; die Wissenschaft setzt sich darin auch kritisch mit den herrschenden Rahmen- und Marktbedingungen auseinander. Wer nachwachsenden Rohstoffen als Alternative zu fossilen Rohstoffen eine Zukunftschance einräumen will, muss ihre ökologischen Qualitäten belohnen und für Konkurrenzfähigkeit auf dem Markt sorgen.

Der Tagungsband “7. Symposium Nachwachsende Rohstoffe für die Chemie” (ISBN 3-7843-3126-2) zum Preis von 95 Mark kann jetzt über den Buchhandel oder direkt beim Landwirtschaftsverlag Münster erworben werden.

Kontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Hofplatz 1
18276 Gülzow
Tel.: 03843/69 30-0
Telefax: 03843/69 30-102
E-Mail: info@fnr.de
Internet: http://www.fnr.de

Quelle: Pressemitteilung der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Source: Pressemitteilung der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email