14 April 2005

Der “Holzweg” wird zur Alternative für Landwirte

Der “Holzweg” wird für Deutschlands Bauern immer mehr zu einer Alternative, um Geld zu verdienen. Statt Weizen oder Raps bauen viele Landwirte so genannte Energiewälder auf ihren Äckern an.

Im waldarmen Schleswig-Holstein werden in diesem Frühjahr nach Angaben der Landwirtschaftskammer erstmals 150 Hektar Weiden und Felder mit Forstpflanzen bestellt. Der Energiewald ist ein völlig neuer, nachwachsender Energieträger, der unter anderem von der Europäischen Union gefördert wird.

(Vgl. Meldung vom 2005-04-12.)

Source: dpa-Meldung vom 2005-04-14.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email