2 März 2004

Der europäische Markt für Holzwerkstoffe

Im Rahmen des Projektes “Standorte der Holzindustrie” wurde eine Studie über die Holzwerkstoffindustrie in den Nachbarländern Deutschlands initiiert. Diese Studie bildet den Rahmen einer Diplomarbeit mit dem Titel “Der europäische Markt für Holzwerkstoffe”, die am Ordinariat für Weltforstwirtschaft, Arbeitsbereich Ökonomie angefertigt wurde.

Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Beschreibung der Holzwerkstoffsituation in den einzelnen Ländern Europas. Zum besseren Verständnis wurde eine Unterteilung in vier Ländergruppen vorgenommen: Nordeuropa, Mittel- & Westeuropa, Südeuropa und Osteuropa. In den einzelnen Länderberichten wurden die aktuelle Holzwerkstoffsituation und die Firmenverflechtungen beschrieben. Im weiteren Verlauf der Arbeit wurden Länder bezogen folgende Kennzahlen ausgewiesen: Kapazität, Produktion, Außenhandel und Verbrauch für die einzelnen Holzwerkstofftypen (Spanplatte, MDF und OSB).

Den zweiten Schwerpunkt der Arbeit bildete die Auswertung eines Fragebogens, der an die Holzwerkstoffhersteller in den Nachbarländern geschickt wurde. Im Rahmen der Befragung wurde nach der Kapazität und der Produktion der einzelnen Werke gefragt. Weitere Fragen wurden zum Rohstoffeinsatz (Waldholz, Industrieholz, Gebrauchtholz und sonstige Faserstoffe) und zur Rohstoffherkunft (Inland und Ausland) gestellt. Speziell wurde nach der Rohstoffmenge gefragt, die die ausländischen Produzenten aus Deutschland beziehen. Die Angaben der erfassten Betriebe wurden ausgewertet und dienten zur Hochrechnung, um einen Überblick über die Gesamtbranche in den Nachbarländern zu geben.

Zuletzt wurde die europäische Holzwerkstoffindustrie mit der nordamerikanischen und asiatischen Holzwerkstoffindustrie verglichen, um deren Stellung am Weltmarkt zu charakterisieren. Als Hilfsmittel dienten in erster Linie Angaben zur Produktionskapazität und über die Verteilung der Produktionsstandorte.

Kontakt:
Dr. Matthias Ruetze
Bundesforschungsanstalt f. Forst- und Holzwirtschaft, Zentrale Information
Leuschnerstr. 91
21031 Hamburg
Tel.: 040-73962-247
Fax: 040-73962-480
E-Mail: ruetze@holz.uni-hamburg.de

Source: Bundesforschungsanstalt f. Forst- und Holzwirtschaft vom 2004-03-01.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email