18 August 2005

Der Deutsche Bauernverband zieht um

Ab 22. August 2005 nimmt der Deutsche Bauernverband (DBV) seine bundesweiten Tätigkeiten ausschließlich von Berlin aus wahr. Geschäftsleitung und Mitarbeiter ziehen von den bisherigen Geschäftsstellen in Bonn und Berlin um in das neue Haus der Land- und Ernährungswirtschaft (HdLE), teilt der DBV mit.

Dort wird sich die Verbändelandschaft wieder nach dem bewährten Muster des Bonner Andreas-Hermes-Hauses zusammenfinden. Die Spitzenverbände aus Land- und Ernährungswirtschaft wollen die Synergieeffekte eines gemeinsamen Bürohauses nutzen, um in der Bundeshauptstadt effizient die Interessen ihrer Mitglieder zu vertreten. Die Mitarbeiter des DBV-Büros Brüssel bleiben vom Umzug unberührt.

Insgesamt werden mehr als 30 Verbände und Institutionen im HdLE residieren. In den kommenden Wochen werden unter anderem folgende Organisationen mit ihren Geschäftsstellen oder Teilen von diesen einziehen:

  • Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände
  • Arbeitsgemeinschaft der Grundbesitzerverbände
  • Bund der Deutschen Landjugend
  • Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie
  • Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde
  • Deutscher Bauernverband
  • Deutscher LandFrauenverband
  • Union zur Förderung der Oel- und Proteinpflanzen
  • Verband der Landwirtschaftskammern
  • Zentralverband Gartenbau

Die neue Adresse des DBV lautet:

Deutscher Bauernverband im Haus der Land- und Ernährungswirtschaft
Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin
Tel.: 030-31904-0
Fax: 030-31904-205

Die Telefon-Durchwahlen (letzte drei Ziffern der bisherigen Telefon-Nummern) der Mitarbeiter bleiben größtenteils erhalten. Keine Änderung gibt es bei den e-mail-Anschriften.

Source: DBV-Pressemitteilung vom 2005-08-17.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email