2 März 2012

Den “Werkzeugkasten der Natur” nutzen

BRAIN ist der Think Tank der chemischen Industrie

Wenn es so richtig heftig dampft, laufen sie zu Höchstform auf, wachsen vor sich hin und produzieren im besten Fall auch noch wertvolle Biomasse. Ob in Tümpeln, heißen Quellen oder im Erdreich – unsere Welt steckt voller Mikroorganismen, die das Unternehmen BRAIN optimal zu nutzen weiß.

Zum Beispiel für RWE Power. Der größte deutsche Stromerzeuger suchte nach einer biotechnologischen Lösung für die CO2-Umwandlung und fand sie bei BRAIN. Spezialisierte und hierfür eigens entwickelte Mikroorganismen verwerten CO2-haltige Rauchgase aus den Braunkohlekraftwerken als “Futter” und wachsen selbst bei einer Temperatur von 60 Grad. Bei diesem Prozess entstehen industriell nutzbare Produkte wie neue Biomaterialien oder Bio-Kunststoffe. Für diese werden Anwendungsmöglichkeiten zum Beispiel als Bau- und Dämmstoff sowie zur Herstellung von Fein- und Spezialchemikalien untersucht. BRAIN ist der Think Tank der chemischen Industrie.

… Vollständiger Text: http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.advertorial-den-werkzeugkasten-der-natur-nutzen.465a3b74-29b6-418b-9d6e-1efdf468570b.html

Tags: Mikroorganismen, Weiße Biotechnolgie

Source: Abendzeitung München, 2012-03-02.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email