12 März 2018

Das Potenzial biobasierter Kunststoffe als Verpackung für Lebensmittel

Kooperationsprojekt präsentiert zum Abschluss seine Ergebnisse im Bundeslandwirtschaftsministerium

1517502342408_Biobasierte-KunststoffeVerpackung

© Foto Fraunhofer IVV

Obwohl biobasierte Kunststoffe oft bereits die Anforderungen an Lebensmittelverpackungen erfüllen, werden sie auf dem Verpackungsmarkt noch nicht in großen Mengen eingesetzt. Das Fraunhofer IVV hat sich zusammen mit dem Institut für Energie-und Umweltforschung (ifeu) in Heidelberg und narocon Innovationsberatung in Berlin intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt.

Biobasierte Verpackungsmaterialien wurden im Fraunhofer IVV auf ihre technologisch-funktionellen Eigenschaften untersucht und ihre Eignung für den Einsatz bei verschiedenen Lebensmittelprodukten einschließlich der gesetzlichen Konformität geprüft. Beauftragt wurde das Projekt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sowie der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR).

Auf einem Expertenworkshop zum Thema “Biobasierte Kunststoffe als Verpackung von Lebensmitteln” werden am 12. März 2018 im BMEL in Berlin die Ergebnisse präsentiert. Damit soll ein Beitrag zum besseren Verständnis des bestehenden Handlungsbedarfs auf allen Wertschöpfungsstufen geleistet werden, um die weitere Marktentwicklung zielgerichtet mit Fördermaßnahmen unterstützen zu können.

Weitere Informationen

Biobased plastics for food packaging
Entwicklung und Optimierung von Verpackungsmaterialien

 

Kontakt

Dr. Frank Welle
Tel. +49 8161 491-724
E-Mail: frank.welle@ivv.fraunhofer.de

Source: Fraunhofer IVV, Newsletter 1/2018, 2018-03.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email