14 Januar 2013

Das erste grüne Fugen-Abdichtungsband

Tremco illbruck präsentiert illbruck TP680 illmod 600 green

Das erste vorkomprimierte Abdichtungsband auf Basis nachwachsender Rohstoffe führt Tremco illbruck, Köln, auf der BAU 2013 in München ein und setzt damit seine Kampagne für die zukunftsfähige, grüne Gebäudehülle fort. Das Band bietet die gleichen herausragenden Eigenschaften für die bauphysikalisch sichere Abdichtung von Fenstern und Fassaden wie das seit Jahrzehnten bewährte Allround-Band illbruck TP600 illmod 600: Insbesondere entspricht es BG1 nach DIN 18542. Die wesentliche Weiterentwicklung: illbruck TP680 illmod 600 green hat einen Anteil an nachwachsenden Rohstoffen. Dieser wurde vom TÜV Rheinland mit dem Siegel DIN BIOBASED bestätigt.

Mit dem Siegel DIN BIOBASED 20-50% wird der Anteil an nachwachsenden Rohstoffen in illbruck TP680 illmod 600 green nach-gewiesen. Diese Rohstoffe haben im Lauf ihres Wachstums so viel CO2 aufgenommen, wie sie bei der Entsorgung oder Verbrennung emittieren. Die Messung des Gehalts ist die gegenwärtig transparenteste Methode: Sie kann jederzeit nachvollzogen werden, ist standardisiert und wirtschaftlich. Damit ist bestätigt, dass illbruck TP680 illmod 600 green schon in der Produktion zur Vermeidung von CO2 beiträgt. In der Praxis gewährleistet das Band durch die langjährige, zuverlässige Abdichtung der Gebäudehülle die effektive Reduzierung des Energieverbrauchs und damit des CO2-Ausstoßes.

…Vollständiger Text: www.fensterplatz.de/fenster/fenster.nsf/MainPage?OpenFrameset&Frame=Mainframe&Src=/fenster/fenster.nsf/0/EA2DF205BF2A35BAC1257AF300331973%3FOpenDocument

Tags: “i3″-Fenster-Abdichtungssystem, Gebäudeabdichtung, EMICODE® EC1PLUS “emissionsarm PLUS”, Langlebigkeit

Source: Fensterplatz, 2013-01-14.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email