8 September 1999

Consolidated Growers & Processors vor dem Aus?

Gerüchten zufolge sieht es um die Zukunft der nordamerikanischen Aktiengesellschaft Consolidated Growers & Processors (CGP) nicht gerade rosig aus. Erst kürzlich wurde der Vorstandsvorsitzende Larry Siddens von der Gesellschaft entlassen. Nach Informationen aus Branchenkreisen scheint auch der Vize-Präsident der kanadischen Niederlassung nicht mehr für CGP tätig zu sein. Die Gesellschaft hat augenscheinlich beide Positionen nicht wieder besetzt. Bereits im Frühjahr 1999 drehte sich das Personalkarussell bei der am Bulletin Board der Nasdaq-Börse notierten Hanffirma. Damals wurde der erst 1998 ernannte Präsident Doug Cambell vor die Tür gesetzt. Die Ereignisse trugen dazu bei, dass die “Manitoba Securities Comission” die Finanzierungspraktiken von CGP genauer unter die Lupe nahm. Hierbei geht es in erster Linie um die Finanzierung einer Aufbereitungsanlage für Hanffasern in Dauphin/Manitoba. Noch diesen Monat will die Komission einen Abschlussbericht vorlegen, ob Irregularitäten vorliegen, die geahndet werden müssen.
Darüber hinaus gab es weitere Merkwürdigkeiten. Eine von CGP geplante und groß angekündigte Veranstaltung zum Thema Hanf sagte die Firma ab. Eine auf den Internetseiten von CGP werbewirksam verkündete Zusammenarbeit mit der UNO, wurde von einem UNO-Sprecher dementiert.
Zu allen genannte Punkten verweigert CGP jegliche Stellungnahme. Interessanter Weise ist die Webseite von CGP seit einigen Wochen “under construction” und besteht nur noch aus einer Seite, die die baldige Hanfernte ankündigt. Sollte CGP Konkurs anmelden, könnte dies ernste Folgen für zahlreiche Farmer haben. Nach eigenen Angaben hat CGP eine Anbaufläche von 18.700 acres unter Vertrag genommen (ca. 7.600 ha (1 acre = 4046,8 m2)).
Der Aktienkurs von CGP hat auf die negativen Nachrichten bisher nicht reagiert. Allerdings liegt dies wohl eher daran, dass so gut wie keine Stücke umgehen. Die undurchsichtige Situation um die CGP demonstriert, dass die Aktien der Firma völlig zu Recht auf der graugrünen Liste des Wiener Börsenbriefs Öko-Invest geführt werden (siehe auch Meldung vom 09.08.99).

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: Hemp Commerce & Farming Report, Volume 1, Issue 4 (08.09.99), Eigenbericht

Source: Hemp Commerce & Farming Report, Volume 1, Issue 4 (08.09.99), Eigenbericht

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email