23 August 2019

CMBlu stellt Bundesverkehrsminister Scheuer Organic-Flow-Batterie vor

Lignin statt Lithium: Organische Energiespeicher aus Alzenau

  • Andreas Scheuer besucht Technologiezentrum von Mann+Hummel in Ludwigsburg
  • Gemeinsam entwickeln Mann+Hummel und CMBlu Energiewandler für organische Redox-Flow-Batterien
  • Austausch zu technischen und nachhaltigen Lösungen für die Elektromobilität

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und der parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Steffen Bilger, besuchten heute das Technologiezentrum von Mann+Hummel in Ludwigsburg. Auf Einladung des Vorsitzenden des Aufsichtsrates von Mann+Hummel, Thomas Fischer, tauschten sich die beiden Politiker mit Geschäftsführern und Fachexperten des Weltmarktführers in Filtration und dem Spezialisten für organische Redox-Flow-Batterien CMBlu aus.

SFU09761_1_web-300x202

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und der parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Steffen Bilger, mit Peter Geigle von CMBlu (m.), Thomas Fischer (l.) und Daniel Hausmann von i2M (r.).

Im Zuge des Besuchs stellten CMBlu und Mann+Hummel die Organic-Flow-Batterie vor. Besonderer Fokus lag auf den flexiblen Einsatzmöglichkeit für erneuerbare Energien und Elektromobilität. Besonders drängend ist das Thema Elektromobilität. Herausforderungen wie der Ausbau der Ladeinfrastruktur und die Energiespeicherung stehen auf der Agenda der Politik. Mit Energiewandlern für organische Redox-Flow-Batterien als stationäre Energiespeicher entwickelt CMBlu Energy AG gemeinsam mit seinem Partner Mann+Hummel eine nachhaltige und kosteneffiziente Technologie zum Ausbau der Elektromobilität. Ein dezentralisiertes Ladenetz für Elektrofahrzeuge benötigt leistungsfähige und skalierbare Energiespeicher.

Energiewandler für großtechnische Batteriespeicher

Mit ihrer Kooperation setzen Mann+Hummel und die CMBlu Energy AG genau hier an. Die beiden Partner entwickeln und industrialisieren Energiewandler für organische Redox-Flow-Batterien als stationäre Energiespeicher für Stromnetze. Das Besondere an Flow-Batterien ist die unabhängige Skalierbarkeit von Kapazität und elektrischer Leistunflexible Anpassung an vielfältige Anwendungsbereiche möglich. Erneuerbarer Energie kann so zwischgespeichert, Lastspitzen in Industriebetrieben gekappt und die Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität ausgebaut werden. Die Batterien tragen als Pufferspeicher zur Entlastung von Stromnetzen bei. Daher müssen sie nicht für zusätzliche Lasten aufgerüstet werden. So wird gleichzeitiges Schnellladen mehrerer Elektrofahrzeuge ermöglicht. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und der parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Steffen Bilger, konnten sich heute persönlich von der Technologie überzeugen.

„Mann+Hummels Kernkompetenz Filtration hilft uns bei der Entwicklung effektiver Energiewandler für unser Organic-Flow-System“, sagt Peter Geigle, Gründer und Vorstandsvorsitzender von CMBlu. „Wir freuen uns über das Interesse von Minister Scheuer an unserer zukunftsweisenden Technologie als wichtigen Eckpfeiler für den Ausbau der erneuerbaren Energie und der Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität“, so Geigle.

Nachhaltiges Speicherkonzept aus Deutschland

Nahezu die vollständige Wertschöpfungskette für organische Redox-Flow-Batterien kann regional abgedeckt werden. Es entstehen keine Importabhängigkeiten von einzelnen Ländern. Seltene Erden oder Schwermetalle benötigt die Batterie nicht. Durch den Einsatz einer wässrigen Elektrolytlösung sind die Systeme weder entflammbar noch explosiv. Ihr Betrieb ist deshalb besonders sicher. Als Ressource für die Elektroyte kann der pflanzliche Rohstoff Lignin dienen, der in der Papier- und Zellstoffherstellung jährlich im Millionen-Tonnen-Maßstab anfällt und bislang mangels alternativer Verwertung verbrannt wird.

 

Weitere Informationen zur Kooperation von CMBlu und Mann+Hummel.

 

Über CMBlu

CMBlu ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Organic-Flow-Batterien, die als Energiespeicher im Stromnetz zum Einsatz kommen. In Zusammenarbeit mit führenden Hochschularbeitsgruppen und Industriepartnern entwickelt CMBlu die Schlüsseltechnologie für eine nachhaltige Energiewende und ermöglicht eine flächendeckende Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität. Am Firmensitz in Alzenau bei Frankfurt am Main arbeiten 70 Mitarbeiter. Hier befindet sich eines der weltweit größten Forschungs- und Entwicklungszentren für Organic-Flow-Batterien.

Über MANN+HUMMEL

MANN+HUMMEL ist ein weltweit führender Experte für Filtration. Die Unternehmensgruppe mit Sitz in Ludwigsburg entwickelt Lösungen für Automobile, industrielle Anwendungen, saubere Luft in Innenräumen und die nachhaltige Nutzung von Wasser. Im Jahr 2017 erwirtschafteten weltweit über 20.000 Mitarbeiter an über 80 Standorten einen Umsatz von rund 3,9 Milliarden Euro. Zu den Produkten gehören unter anderem Luftfiltersysteme, Saugsysteme, Flüssigkeitsfiltersysteme, technische Kunststoffteile, Filtermedien, Innenraumfilter, Industriefilter und Membranfilter.

Über i2M

i2M (Innovation to Market) ist ein Spin-Off der MANN+HUMMEL Gruppe, mit dem Ziel innovative Technologien in neuen Geschäftsfeldern zu entwickeln und zu vermarkten. Die Produkte helfen bei der Lösung der vielen anspruchsvollen Herausforderungen in den Bereichen saubere Luft, sauberes Wasser, Life Sciences und Energie.

Source: CMBlu, Pressemitteilungen, 2019-07-18.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email