28 September 2001

Cantiyac: Neues Hanfmischgewebe

Die amerikanische Firma Hemp Textiles International Corporation’s (Hemptex®) aus Bellingham (Washington) hat aus einem Mischgewebe aus Hanffasern und Yak-Wolle neue Stoffe vorgestellt. Die Yak-Wolle wird aus dem feinen Fell des Echten Rinds der zentralasiatischen Hochländer gewonnen. Diese Rinder werden bis zu zwei Meter groß und leben in 4.000-6.000 m Höhe.

Die Yak-Rinder werden von Schäfern jedes Jahr im Frühling geschoren.
Hemptex® vertreibt die neuen Stoffe unter dem Markennamen “Cantiyac”. Cantiyac besteht zu 85 % aus Hanffasern und zu 15 % aus Yak-Wolle. Dabei entsteht ein interessantes Zusammenspiel zwischen den beige-farbenen Hanffasern und der grauen Yak-Wolle.

Cantiyac kann in der Maschine gewaschen werden und weist alle Eigenschaften moderner Mischgewebe auf. Dabei werden die positiven Eigenschaften beider Fasern kombiniert, nämlich die Stabilität des Hanfs und die Wärme der Yak-Wolle.

Hemptex® entwickelt und vertreibt seit 1994 Mischgewebe aus Hanffasern. Zu den Kunden zählen bekannte Designer wie DKNY, Polo, Diesel und Nike.

Kontakt:
Hemp Textiles International
3200 30 St. Bellingham, WA 98225
E-Mail: [email protected]

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Marion Kupfer (nova)
Quelle: Pressemitteilung der Fa. Hemptex vom 28.September 2001.

Source: Pressemitteilung der Fa. Hemptex vom 28.September 2001.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email