23 Juni 2006

C.A.R.M.E.N.-Symposium: Nawaros – unendlich endlich

Staatsempfang mit Preisverleihung in Würzburg

Für den 10. und 11. Juli 2006 lädt C.A.R.M.E.N. zu seinem 14. Symposium nach Würzburg ein. Am 10. Juli ist die Festung Marienberg Treffpunkt für Vertreter von Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, und für alle Biomasse-Interessierten. Dort tagt ab 10:00 Uhr das Symposium zum Thema “Nachwachsende Rohstoffe – unendlich endlich”. Die bayerische Koordinierungsstelle für Nachwachsende Rohstoffe, C.A.R.M.E.N. e.V., führt die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Verband der chemischen Industrie e.V. (VCI) durch.

Das Symposium widmet sich den Bereichen, in denen sich Nachwachsende Rohstoffe zunehmend etablieren. Es zeigt, wie diese sowohl ökologischen als auch wirtschaftlichen Ansprüchen gerecht werden. Im energetischen Fachblock präsentieren namhafte Referenten Vorträge zur Marktentwicklung von Festbrennstoffen, zu Biogasstrom als Regelenergie sowie zu Rohstoffstrategien für biogene Kraftstoffe.

Im stofflichen Bereich werden Marktverfügbarkeit und Verbraucherakzeptanz, innovative Produkte und Technologien vorgestellt. Außerdem wird dort thematisiert, in wie weit Nachwachsende Rohstoffe mit Lebens- und Futtermitteln um landwirtschaftliche Nutzflächen konkurrieren.

Ab 18:30 Uhr sind alle Symposiumsteilnehmer zum Staatsempfang mit dem Bayerischen Staatsminister für Landwirtschaft und Forsten, Josef Miller, in die Würzburger Residenz, dem UNESCO-Weltkulturgut, eingeladen. Nach seinem Festvortrag wird Staatsminister Miller den “Ernst-Pelz-Preis 2005″ und den “Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe 2005″ des Staatsministeriums verleihen.

Der zweite Tag widmet sich den biogenen Kraftstoffen der 1. und 2. Generation und schließt mit einer Werksbesichtigung bei der Campa-Biodiesel GmbH in Ochsenfurt ab.

Eine Anmeldung zum Symposium ist noch bis zum 3. Juli möglich. Das Programm und ein Anmeldeformular können im Internet oder direkt bei
C.A.R.M.E.N. abgerufen werden.

Informationen:
C.A.R.M.E.N. e.V.
Schulgasse 18
94315 Straubing
Tel.: 09421/960-300
Fax: -333
E- Mail: [email protected]

(Vgl. Veranstaltungshinweis vom 2006-07-10.)

Source: C.A.R.M.E.N.-Pressemitteilung vom 2006-06-23.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email