13 September 2016

BYK: Frische-Look mit innovativem PLA Additiv

Einzigartiges Additiv speziell für den Einsatz in PLA-basierten Lebensmittelverpackungen

Frische ist im Lebensmittelbereich auch bei Fertigprodukten ein Megatrend. Kühltheken nehmen daher einen immer größeren Platz in den Supermärkten ein. Denn Konsumenten favorisieren Produkte, die zur gesunden Ernährung beitragen, und die ihre Haltbarkeit durch Kühlung statt durch den Zusatz von Konservierungsstoffen sicherstellen. Moderne Verpackungen müssen daher zunehmend höheren Anforderungen an Frische und dem Wunsch nach Umweltfreundlichkeit gerecht werden.

byk_plastics_biopackaging_rgb_18x13cm_720dpi

Verpackungsbeispiel einer PLA-basierten Lebensmittel-verpackung mit BYK Barriere-Additiv - Zoom -

BYK, ein führender Hersteller von Additiven und Messinstrumenten für die Kunststoff- und Lackindustrie, begleitet die Verpackungsindustrie bei diesem Konsumtrend zu frischen Lebensmitteln und Verpackungen mit dem neuen Barriere-Additiv BYKO2BLOCK-1200. Dieses einzigartige Additiv wurde speziell für den Einsatz in PLA-basierten Lebensmittelverpackungen entwickelt. Durch die gleichmäßige Verteilung der Schichtsilikat-Plättchen in der Polymermatrix wird eine sehr wirksame Barriereschicht aufgebaut, die zu einer erheblichen Reduzierung der Gas- und Wasserdampfdurchlässigkeit führt. So bleiben die Lebensmittel in der Verpackung länger frisch.

BYK stellt BYKO2BLOCK-1200 auf dem Stand E 17 in Halle 5 während der „K 2016“ vor. Die weltweit bedeutendste Messe der Kunststoff- und Kautschukindustrie findet vom 19. bis 26. Oktober 2016 in Düsseldorf statt.

Ein weiteres Messe-Highlight wird das durch die Übernahme von Addcomp B.V. erweiterte Produktportfolio für thermoplastische Anwendungen sein. Additive mit unterschiedlichen Funktionalitäten, wie Flammhemmung, thermische und UV-Stabilisierung, Antibeschlagwirkung, Nukleierung, gehören ab sofort zur Produktpalette.

Mehr Informationen: www.byk.com/K2016

 

Über BYK Additives & Instruments

BYK ist ein führender Anbieter auf dem Gebiet der Additive und Messinstrumente. Additive sind chemische Zusatzstoffe, die, schon in geringen Mengen dosiert, Produkteigenschaften wie etwa die mechanischen Eigenschaften oder den Flammschutz verbessern.

Unsere hochqualitativen Prozessadditive und Haftvermittler sorgen für eine effizientere Harzinfusion und ermöglichen die Produktion von leichteren und gleichzeitig stärkeren Composite-Strukturen oder eine optimierte Faserbenetzung in Thermoplasten und Duromeren. Dadurch werden eine verbesserte Verarbeitbarkeit beispielsweise von Carbonfasern und eine gute Oberfläche erreicht.

Auch in Bezug auf Innenraumemissionen leisten BYK Additive ihren Beitrag. Das Fließverhalten von flüssigen Materialien lässt sich durch Additive so einstellen, dass optimale Bedingungen für problemlose Herstell- und Applikationsprozesse gegeben sind.

Die Lack-, die Druckfarben- und die Kunststoffindustrie gehören zu den Hauptabnehmern von BYK Additiven. Doch auch bei der Fördertechnik Öl & Gas, der Herstellung von Pflegemitteln, der Herstellung von Klebstoffen und Dichtungsmassen sowie in der Bauchemie verbessern BYK Additive die Produkteigenschaften und Herstellprozesse. Prüf- und Messinstrumente von BYK beurteilen effektiv die Qualität von Farbe, Glanz und Erscheinungsbild sowie die physikalischen Eigenschaften von Lack-, Kunststoff- und Papierprodukten und sind wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung.

Als weltweit tätiges Spezialchemieunternehmen verfügt BYK über Produktionsstätten in Wesel, Kempen, Moosburg, Schkopau und Geretsried (Deutschland), Deventer, Denekamp und Nijverdal (Niederlande), Widnes (Großbritannien), Wallingford, Chester, Gonzales, Louisville und Rochester Hills (USA) sowie Tongling (China). Das Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 2.000 Mitarbeiter und gehört zur ALTANA Gruppe.

Source:

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email