25 Juni 2004

Bundesregierung soll Wald- und Holzwirtschaft zum Schwerpunkt der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie machen

Nachhaltigkeitsrat empfiehlt verstärkte Verwendung von heimischem Holz und Abbau von Subventionen für Konkurrenzprodukte

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung empfiehlt der Bundesregierung, die Wald- und die Holzwirtschaft zu einem Schwerpunkt ihrer Nachhaltigkeitsstrategie zu machen. Kein Wirtschaftszweig sonst könne so hervorragend deutlich machen, wie man mit Ressourcen nachhaltig umgehe und den Bedürfnissen zukünftiger Generationen gerecht werde.

Der Rat setzt sich für die verstärkte Verwendung von heimischem Holz aus zertifizierter Waldbewirtschaftung ein. Die Bundesregierung solle die Massivholzbauweise in allen Bereichen des privaten, gewerblichen und öffentlichen Bauens voranbringen. Relevante Rechtsvorschriften sollten entsprechend angepasst und die unsinnige Subventionierung von konkurrierenden Materialen abgebaut werden.

Empfehlungen des Rates zum Download

Source: www.infoholz.de vom 2004-06-24.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email