17 April 2007

Bundesregierung: Feinstaub zu 13% aus Holzverbrennung

Holzverbrennungen tragen zu etwa 13% zu den Feinstaubemissionen in Deutschland bei. Sie liegen damit etwa gleich hoch wie die motorbedingten Emissionen des Straßenverkehrs, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (16/4811) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (16/4638).

Aus Holzfeuerungsanlagen seien 2005 etwa 24.000 t Feinstaub ausgestoßen worden, davon etwa 22.000 t aus privaten und 2.000 t aus gewerblichen Anlagen. Die motorbedingten Emissionen des Straßenverkehrs – vorwiegend Dieselruß – hätten
sich im gleichen Zeitraum auf etwa 20.800 t belaufen.

(Vgl. Meldungen vom 2007-04-05 und 2006-11-16.)

Source: Holz-Zentralblatt, Newsletter, 2007-04-17.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email