14 Mai 2007

Buderus: Konzeptstudie eines pflanzenöl-betriebenen Brenners

Erste Ergebnisse präsentiert Buderus auf der ISH 2007 in Frankfurt: Die Konzeptstudie eines Öl-Brenners, der mit Pflanzenöl betrieben werden kann.

Als Grundlage für diesen Pflanzenölbrenner dient der Logatop BE – kombiniert mit einem neuen Mischsystem und einer neuen Ölvorwärmung. Prüfstandsversuche zeigen bislang schon sehr gute Ergebnisse. Nach dem aktuellen Stand kann die Kesselkonstruktion – Feuerraum und Heizflächen – beibehalten werden, wesentliche Änderungen können sich allerdings im Umfeld der Kesselanlage ergeben.

Die größte Herausforderung im Entwicklungsprozess ist zurzeit die Analyse der Langzeitbeständigkeit bei der Komponenten-, sowie der Anlagen- und Brennstofftechnik. Weil diese Sachverhalte intensiv geprüft werden müssen, lässt sich derzeit noch nicht abschließend sagen, wann der Pflanzenölbrenner auf den Markt kommen wird.

Pflanzenöl ist der einfachste flüssige Brennstoff aus nachwachsenden Rohstoffen. Typische Pflanzenöle werden aus Rapssamen, Sonnenblumenkernen, Sojabohnen und der Palmfrucht gewonnen. Bei der Herstellung werden die ölhaltigen Bestandteile der Pflanzen ausgepresst, ausgeschmolzen oder mit Lösungsmitteln extrahiert und im Anschluss
raffiniert.

Im Vergleich zu anderen flüssigen Brennstoffen aus Biomasse sind Pflanzenöle wegen der einfachen Herstellung vergleichsweise günstig. Sie sind jedoch deutlich zäher als Heizöl EL, haben eine höhere Viskosität und einen höheren Flammpunkt.

Kontakt
Buderus Deutschland
Frau Lauterbach
Sophienstraße 30-32
35576 Wetzlar
Tel.: 06441-418-1614

Source: Buderus - das magazin, Frühling 2007.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email