8 Dezember 1999

Britischer Investor plant Naturfaserveredlung in Gardelegen

Die Tochterfirma AddTech des britischen Sympatex-Konzerns plant den Bau eines Werkes zur Veredlung von Naturfasern in Gardelegen (Altmark, Sachsen-Anhalt). Die Firma will rund 12 Mill. DM investieren und 15 Arbeitsplätze schaffen.
Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit der ebenfalls in Gardelegen ansässigen VERNARO GmbH (siehe Meldung vom 01.06.99) entwickelt und soll in das InnoRegio-Projekt NinA (“Naturstoffinnovationsnetzwerk Altmark”) integriert werden. Die von VERNARO produzierten Hanffasern sollen bei AddTech eine “Acetylisierung” erhalten und damit wasserabweisend werden, wodurch eine Vielzahl neuer und hochpreisiger Anwendungsfelder erschlossen werden kann.
AddTech hat das Verfahren über etliche Jahre in England bis zur Serienreife entwickelt und glaubt nun, in Gardelegen den geeigneten Standort zur industriellen Umsetzung gefunden zu haben.

Autor und Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quellen: Mitteldeutsche Zeitung vom 11.12.99 und InnoRegio-Treffen in Gardelegen am 08.12.99.

Source: Mitteldeutsche Zeitung vom 11.12.99 und InnoRegio-Treffen in Gardelegen am 08.12.99.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email