10 Mai 2001

Bremer Wollkämmerei investiert 50 Millionen DM

Der Aufsichtsrat der Bremer Wollkämmerei AG (BWK) hat einer Investition in die Modernisierung ihres Standortes im Norden von Bremen zugestimmt. Finanziert werden soll diese Investition u.a. durch den Verkauf von nicht betriebsnotwendigen Immobilien. Durch die Modernisierung soll die Kämmerei wirtschaftlich nach vorne gebracht werden. Bis 2003 ist nach den Planungen der BWK das Projekt abgeschlossen. Mit der Steigerung der Effizienz geht ein enormer Personalabbau einher. Der Personalbestand wird um 160 auf 320 Mitarbeiter sinken.

Wirtschaftlich geht es mit der BWK bergauf. Nach zwei schwierigen Jahren und dem Einstieg des australischen Konzerns Elders kehrte die Bremer Firma im letzten Jahr wieder in die Gewinnzone zurück. Für 2001 ist die Wiederaufnahme von Dividendenzahlungen an die Aktionäre möglich.

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: Die Welt (Regionalteil Bremen) vom 10.05.01.

Source: Die Welt (Regionalteil Bremen) vom 10.05.01.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email