11 März 2008

Brasilien: Schuhe aus Thermoplastischem Polyurethan auf Biodieselbasis

Preise wie petrochemische Produkte

Das brasilianische Unternehmen Formax Quimiplan-Componentes para Calçados Ltda. aus São Leopoldo (RS) brachte im Januar 2008 die erste industrielle Anwendung für thermoplastisches Polyurethan (TPU) aus pflanzlichen Quellen auf den Markt. Als organischer Ölersatz und zur Herstellung von Schuh-Komponenten dienen u.a. Soja, Mais, Sonnenblumen und Rizinusöl (Biodiesel).

Die pflanzlichen TPU-Komponenten kommen mit Petrochemie-ähnlichen Preisen im Bereich von 0,70 brasilianischen Real (etwa 0,27 EUR) auf den Markt. Die Gewinne für die Schuhhersteller würden sich durch deren Nachhaltigkeit ergeben: Produkte auf Basis von Thermogreen-Biodiesel seien vollständig recyclingfähig und sollen dem Verbraucher langfristig auch durch eine Kostenreduktion nutzen.

Die Schuhhersteller werden die Endverbraucher zur Herbst-Winter-Saison 2008 mit Produkten aus der neuen Kollektion incl. der Thermogreen-Produktlinie beliefern können.

(Vgl. Meldung vom 2006-07-25.)

Source: Plasticker, 2008-03-11.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email