16 August 2009

BP und Martek entwickeln Fermentation von Biodiesel aus Zucker

Investition von 10 Millionen Dollar

Die internationale BP Gruppe und Martek Biosciences in Maryland/USA gehen eine Kooperation zur Entwicklung von mikrobiell hergestellten Ölen für Biokraftstoff-Anwendungen ein. Die Partnerschaft verfügt über technische und operative Möglichkeiten, um eine Bahn brechende Technologie zur Umwandlung von Zucker in Biodiesel zu fördern. In einer für mehrere Jahre geplanten Zusammenarbeit soll eine groß angelegte, kostengünstige mikrobielle Biodiesel-Produktion durch Fermentierung konzipiert werden.

“Martek freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Team von BP Alternative Energy, mit dem wir unsere auf Algen basierenden Anwendungen und unser Know-how kombinieren wollen, um nachhaltige und bezahlbare Technologien zur mikrobiellen Biokraftstoff-Produktion zu entwickeln”, sagte Steve Dubin, CEO von Martek. “Die weltweit führende Position von BP und sein Engagement im Bereich alternativer Energien ergänzen Marteks eigenes Engagement für verantwortliche und nachhaltige Produkte und Produktion.”

“BP ist über den Abschluss sehr erfreut”, so Philip New, CEO von BP Biofuels. “Unserer Ansicht nach kann Zucker, als Alternative zu konventionellen Pflanzenölen, in der Dieseltechnologie wirtschaftliche, nachhaltige und umfangreiche Biodiesel-Lieferungen sicherstellen. Bei der Kooperation mit Martek bringen wir das weltweit führende Know-how in der mikrobiellen Produktion mit unserem Wissen über Kraftstoffmärkte, Produktion und Vertrieb von Biokraftstoffen zusammen.” Die Technologie hat sich bei Martek seit über 20 Jahren bewährt, und nun müssen das Produkt und seine Vermarktung an den Biokraftstoffmarkt angepasst werden.
Philip New: “Diese Technologie passt perfekt zu unseren Biokraftstoff-Strategien, die alle auf nachhaltigen Rohstoffen und der Fermentierung zur Produktion moderner Biokraftstoffe basieren. Wir stellen durch moderne Technologien aus Zuckerrohr und Lignozellulose Produkte mit einer breiten Anwendungspalette her.”

BP hat zugesagt, in der Anfangsphase der Zusammenarbeit bis zu 10 Mio. US-Dollar zur Verfügung zu stellen. Dabei werden Marteks umfangreiches Fachwissen bei der mikrobiellen Ölproduktion und BP’s Erfahrungen bei Produktion und Vertrieb von Biokraftstoffen für die gemeinsame Entwicklungsarbeit eingesetzt. Martek wird für die biotechnologische Forschung und Entwicklung in dieser Anfangsphase verantwortlich zeichnen, während BP die Integration in die Biokraftstoff-Wertschöpfungskette übernimmt. Die vor Abschluss der Vereinbarung vorhandenen Produktrechte verbleiben bei dem jeweiligen Unternehmen. Die Rechte, die aus der Kooperation erwachsen, gehen in das Eigentum von BP über, wobei Martek eine exklusive Lizenz für Anwendung und Vertrieb in den Bereichen Ernährung, Kosmetik und Pharmazie erhält. Zudem bekommt jede Partei ein Entgelt für Technologien, die im Bereich der anderen Partei eingesetzt werden.

Zucker zu Biodiesel
Bei der Verarbeitung von Zucker zu Biodiesel wird modernste Biotechnik eingesetzt, um Zucker aus Biomasse zu fermentieren und dann in chemischen oder thermokatalytischen Prozessen in Kraftstoffmoleküle umzuwandeln.

Biodiesel, der mittels Fermentierung von Zucker aus nachhaltigen Rohstoffen produziert wird, kann Treibhausgas-Emissionen im Vergleich zu herkömmlichen fossilen Kraftstoffen um 80 bis 90% reduzieren. Weitere Vorteile der Biodiesel-Produktion aus Zucker gegenüber herkömmlichem Diesel aus Pflanzenölen:

  • Zugriff auf eine breite Palette von Biomasse-Rohstoffen, wie z. B. Zuckerrohr, Zuckerrohrabfälle (Bagasse), energetisch hochwertiges Gras und Holzhackschnitzel, die in großem Umfang und mit hohen Erträgen erzeugt werden können.
  • Einsatz nachhaltiger, nicht essbarer, pflanzlicher Biomasse als Rohstoff.
  • Möglichkeit zur individuellen Konzeption des Produkts für eine Vielzahl von Diesel- und Flugtreibstoff-Anwendungen.
  • Verringerte Abhängigkeit vom Pflanzenölpreis.

Martek
Martek Biosciences Corporation in Maryland/USA ist Marktführer in der Entwicklung und Produktion von hochwertigen Ölen aus Algen und anderen mikrobiellen Quellen. Marteks führende Produkte sind DHA- und ARA-Öle, die auf der Basis patentierter Technologien entwickelt und hergestellt werden. DHA Omega-3-Produkte fördern Gesundheit und Wohlbefinden in allen Lebensphasen, ARA Omega-6-Produkte fördern Wachstum und Entwicklung bei Kindern.

Zu den Erzeugnissen des Unternehmens gehört zudem life’s DHA, eine nachhaltige, vegetarische Quelle für DHA Omega-3 zum Einsatz in Nahrungsmitteln, Getränken, Säuglingsnahrung und Nahrungsergänzungsmitteln, sowie life’sARA, eine nachhaltige vegetarische Quelle für ARA Omega-6 zum Einsatz in Säuglingsnahrung und Folgenahrung.

Source: BP, Pressemitteilung, 2009-08-12.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email