7 Mai 2001

BMVEL und FNR fördern Kompetenzzentrum mit 3,1 Millionen Mark

Eine bisher einmalige Informationseinrichtung wird künftig von Münster aus in den Dienst aller am Bau beteiligten Zielgruppen treten. Das Kompetenzzentrum Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen erhielt seine Förderungszusage über 3,1 Millionen Mark gemeinsam vom Bundesverbraucherministerium (BMVEL) und der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) in Münster. Seinen Standort findet es im Handwerkskammer Bildungszentrum (HBZ) Münster. Hier werden sowohl Architekten, Bauprodukte-Hersteller, Händler, Handwerker als auch Endverbraucher über Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen umfangreiche Informationen erhalten. Das breitgefächerte Angebot dieser Baustoffe soll über sachgerechte Beratung und Schulungen sowie Publikationen und multimediale Darstellungen populär gemacht werden, da nicht nur die Vielzahl der Möglichkeiten, sondern auch die ökologischen Vorzüge auf der Hand liegen.

Nach Angaben des Bundesverbraucherministeriums nimmt die Nachfrage der Industrie an nachwachsenden Rohstoffen weiter zu. Die variable Einsetzbarkeit der Materialien in Kombination mit Ressourcenschonung, CO2-Neutralität, Gesundheitsschutz sowie unproblematischer Entsorgung machen auch zunehmend mehr Produkte attraktiv. Die Palette an nachwachsenden Rohstoffen zur Herstellung von Dämmstoffen, Fußbodenbelägen oder Wand- und Deckenverkleidungen, Schalölen, Farben und Lacken reicht von holz- bzw. zelluloseliefernden Bäumen, Faserpflanzen wie z.B. Flachs und Hand über Ölpflanzen wie Raps,Lein, Sonnenblumen, zucker- und stärkehaltige Pflanzen wie Rüben, Getreide oder Kartoffeln bis hin zu Färberpflanzen.

Das Bundesverbraucherministerium hat bereits in vergangenen Jahren 72 Projekte im Bereich “Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen” mit insgesamt ca. 43 Millionen Mark gefördert.

Autorin: Marion Kupfer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: BMVEL-Informationen vom 07.05.2001.

Source: BMVEL-Informationen vom 07.05.2001.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email