4 November 2005

BMVEL-Spezial “Ökologischer Landbau” präsentiert ein umfangreiches und praxisnahes Fachprogramm auf der Agritechnica 2005

Vom 8. bis 12. November 2005 erwartet die Besucher auf dem Stand BMVEL-Spezial “Ökologischer Landbau” des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft in Halle 17 ein umfangreiches Fachprogramm. Auch im DLG-Forum 2 ist der Ökolandbau Top-Thema.

Öko-Betriebe stellen sich vor:
täglich 10.00 und 14.20 Uhr (BMVEL-Spezial, Halle 17, Stand F 04)

Praxisnahe Präsentationen stehen im Zentrum dieses Erfahrungsaustauschs mit Betriebsleitern ökologischer Betriebe und bieten Diskussionsstoff rund um das Öko-Management. Über standortspezifische Unterschiede und Erfordernisse wird ebenso informiert wie über Erfahrungen mit der Umstellung des Betriebes.

Veranstaltungen im DLG-Forum 2:
täglich 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr (Halle 17, Stand G 06)

Im direkt gegenüberliegenden DLG-Forum 2 referieren Wissenschaftler und Praktiker über verschiedene Ansätze der betrieblichen Zukunfts- und Existenzsicherung. Zur Diskussion stehen dabei veränderte Rahmenbedingungen wie EU-Agrarreform, Erneuerbare-Energien-Gesetz und EU-Osterweiterung. Weitere Themen sind z.B. die Optimierung des ökologischen Betriebs- und Energiemanagements, innovative Bodenbearbeitungsverfahren, “Precision Farming” sowie Wirtschaftlichkeit und Fördermöglichkeiten von Öko-Betrieben.

Mischkultur-Anpflanzungen und technische Exponate (BMVEL-Spezial, Halle 17 Stand F 04)
Mischkulturen stoßen zurzeit in Forschung und betrieblicher Praxis auf zunehmendes Interesse. Auf dem Stand werden beispielhaft Mischkulturen in Verbindung mit Geräten zur Aussaat und Trennung des Erntegutes gezeigt; des Weiteren eine Ölpresse in Aktion. Darüber hinaus wird der Einsatz innovativer Technik am Beispiel einer sensorgesteuerten Reihenhacke demonstriert.

Führungen täglich um 12.00, 14.00 und 16.00 Uhr (BMVEL-Spezial, Halle 17 Stand F 04)
Führungen auf dem Stand bieten die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch von Experten und Fachbesuchern. Im Zentrum steht dabei die Optimierung des Technikeinsatzes im ökologischen Landbau.

Diskussionsforum Ökolandbau: “Nachwachsende Rohstoffe im ökologischen Landbau – Renaissance der Mischkultur?!”
8. November, 12.00 bis 13.00 Uhr (BMVEL-Spezial, Halle 17, Stand F 04)

Im Rahmen des Themenschwerpunktes “Energie” diskutieren Wissenschaftler und Praktiker den Anbau und Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen im ökologischen Landbau mit besonderer Beachtung von Mischkulturen.
Moderation: Prof. Dr. Jürgen Heß, Uni Kassel; Teilnehmer: Landwirt Tim Brand, Denkendorf; Dr. Hans Marten Paulsen, FAL Trenthorst; Prof. Dr. Konrad Scheffer, Uni Kassel; Prof. Dr. Knut Schmidtke, Fachhochschule Dresden Pillnitz.

Diskussionsforum Ökolandbau: “Technikeinsatz im ökologischen System”
10. November, 12.00 bis 13.00 Uhr (BMVEL-Spezial, Halle 17, Stand F 04)

Moderation: Walter Kress, Hardthausen; Teilnehmer: Max Kainz, Uni München und weitere Mitglieder der Arbeitsgruppe
Die Durchführung erfolgt gemeinsam mit der Arbeitsgruppe “Landtechnische Lösungen in der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau” im Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL).

“Blue Hour” am 8., 10. und 11. November, jeweils 16.30 Uhr
(BMVEL-Spezial, Halle 17 Stand F 04)

Landtechnik-Pioniere waren und sind Impulsgeber für künftige Entwicklungen nicht nur im ökologischen Landbau. Der wertvolle Erfahrungsschatz von Landtechnik-Pionieren und ihre Impulse für Innovationen und Problemlösungen auf modernen Betrieben stehen im Zentrum des Dialoges mit Erfindern, Ideengebern und Vorreitern.

Veranstaltungshinweise und aktuelle Programminformationen
Das komplette Programm des BMVEL-Spezial “Ökologischer Landbau” finden Sie auf www.oekolandbau.de im Bereich “Informationen für Erzeuger”. Die Veranstaltungen im DLG-Forum 2 sind unter http://www.agritechnica.com/forum2.0.html abrufbar.

Das BMVEL-Spezial “Ökologischer Landbau” ist Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau, initiiert vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft.

Kontakt:
Dr. Thomas Wardenbach – Pressebüro für Geowissenschaften & Agrarwirtschaft, Köln
E-Mail: th.wardenbach@netcologne.de, Tel.: 0221-44 85 30; Mobiltelefon: 0179-851 91 68 Postanschrift: D-50937 Köln, Sülzgürtel 26, www.thomas-wardenbach.de

(Vgl. Veranstaltungshinweis vom 2005-11-08.)

Source: BMVEL-Spezial zur Agritechnica 2005 vom 2005-11-03.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email