19 November 2003

BMU-Leitfaden “Nutzung von Biomasse in Kommunen”

Stand: November 2003

Projekte zur energetischen Nutzung von Biomasse leisten einen Beitrag zum globalen Klimaschutz und zur Ressourcenschonung. Sie sind aber auch auf regionaler und lokaler Ebenen mit einer Reihe positiver Effekte verbunden. Der Brennstoff fällt regional an und muss nicht über große Entfernungen transportiert werden. Biomassenutzung steigert die regionale Wertschöpfung und leistet einen Beitrag zur Schaffung von Arbeitsplätzen in der Region.

Die Erfahrungen mit erfolgreichen Projekten haben gezeigt: Kommunen sind bei der Planung und beim Bau von Anlagen zur energetischen Biomassenutzung in vielfacher Weise gefordert. Kommunalpolitikern und dem Mitarbeitern der Verwaltungen kommt dabei eine besondere Verantwortung zu. An diese Zielgruppe richtet sich der Leitfaden. Er soll helfen, die Initiative zu ergreifen und Entscheidungen vorzubereiten oder zu treffen.

Der umfangreiche Leitfaden kann von kommunalen Verwaltungen und kommunalen Mandatsträgern kostenlos beim Bundesumweltministerium, Referat Öffentlichkeitsarbeit angefordert werden und steht auch als Download-Angebot zur Verfügung.

Source: BMU-Pressemitteilung vom 2003-11-18.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email