8 April 2005

BMU: Aufteilung der Bundesforschungsmittel für Regenerative Energie

Jahresbericht zur Forschungsförderung erschienen

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hat die Regenerative Energie im Jahr 2004 in 95 Forschungsprojekten mit insgesamt ca. 60 Millionen Euro gefördert.

Nach Angaben des Ministeriums teilten sich die Forschungsmittel für Erneuerbare Energien in den Jahren 2001 bis 2004 etwa wie folgt auf: ca. 50% Photovoltaik, ca. 20% Windenergie, 13,4% Geothermie, 7,2% solarthermische Kraftwerke, 5,5% Niedertemperatur-Solarthermie. Die Bioenergie ist in der Aufzählung des Ministeriums nicht enthalten, jedoch verbleiben nach den veröffentlichten Zahlen bestenfalls knapp 4%.

Für das Haushaltsjahr 2005 hat das Umweltministerium die Forschungsmittel auf 75 Millionen Euro erhöht.

Der 24-seitige Bericht ist als Beilage zu der BMU-Zeitschrift “Umwelt” (Ausgabe 4/2005) erschienen. Er kann bestellt werden beim BMU, Referat Öffentlichkeitsarbeit, Fax 01888/305-2044, e-Mail [email protected] oder über das Kontaktformular. Eine Kurzzusammenfassung des Berichts finden Sie auf www.erneuerbare-energien.de oder

direkt hier zum Download.

Source: BMU-Pressemitteilung Nr. 083/05 Boxer Infodienst vom 2005-04-08.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email