7 Februar 2013

BMELV fördert Europäische Forschung im Bereich Forst und Holz

"WoodWisdom-Net+" als Hoffnungsträger für die europäische Forstwirtschaft

LogoFür Deutschland beteiligt sich die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) mit dem Förderprogramm “Nachwachsende Rohstoffe” des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) an einem ERA-NET Plus Aufruf zur Einreichung europäischer Forschungsprojekte im Bereich Forst/Holz/Papier. Einreichungsfrist für Projektskizzen ist der 30.04.2013.

Die Fachagentur hat sich über das ERA-Net Plus “WoodWisdom-Net+” mit Förderorganisationen aus 14 weiteren Ländern zusammengeschlossen, um mit Unterstützung der Europäischen Kommission sowie im Auftrag und mit Mitteln des BMELV Forschung und Entwicklung im forstbasierten Sektor zu fördern.

Unterstützt werden Vorhaben, die den Einsatz forstbasierter Lösungen zur Reduzierung von Kohlenstoffemissionen und Ressourcenverschwendung ermöglichen. Schwerpunktthemen sind:

  • Ressourcen-/Produktentwicklung mit Hinblick auf den Klimawandel

  • Innovative Waldbewirtschaftungsmethoden zur Verbesserung eines nachhaltigen Angebots für künftige Nutzungen und Produkte
  • Evaluierung von Vorräten und Qualitäten für verschiedene Nutzungen
  • Innovative Ernte-, Planungs- und Logistiksysteme
  • Neue Konzepte für Kaskadennutzung und Recycling holzbasierter Produkte, Nebennutzungen und Reststoffen
  • Optimierung der Produktionsketten hinsichtlich:
    • Effizienter Nutzung von Rohstoffen und anderen Ressourcen

    • Energieeffizienter Prozesse
    • Qualitätsmanagement
    • Gesundheitlicher Auswirkungen (Verarbeitung und Nutzung von Holzprodukten)

  • Spezifische innovative Prozesse für:
    • Laubholz (z.B. im Baubereich)

    • Energetische Nutzung holzbasierter Biomasse
    • Extraktion, Trennung und Fraktionierung von Holz-Inhaltsstoffen

  • Innovative Managementkonzepte für den Holzbau (Vereinfachung von Planung, Logistik, Produktion, Instandhaltung…)
  • Zusätzliche Wertschöpfung durch innovative Chemikalien und Werkstoffe aus Holz
  • Holzbasierte Werkstoffe und Werkstoffmischungen
  • Lignocellulosebasierte Werkstoffe und daraus gefertigte Produkte mit verbesserter Funktionalität
  • Lignocellulosehaltige Materialien für intelligente Verpackungslösungen
  • Gesellschaftliche Wahrnehmung des Sektors und seiner Produkte (bzgl. Entwicklung zur nachhaltigen Gesellschaft)
  • Neue Geschäftsmodelle und Dienstleistungskonzepte im forstbasierten Sektor
  • Optimierte Lösungen für den Bau (neu & Sanierung) hinsichtlich grundlegender Anforderungen der Construction Products Regulation (CPR)
  • Mehrgeschossbau und Industriegebäude

Bis zum 30. April 2013 können Forschungseinrichtungen und Unternehmen entsprechende Projektskizzen beim zentralen Call-Sekretariat einreichen. In jedem Projekt müssen Einrichtungen aus mindestens drei der an dem Aufruf beteiligten Länder kooperieren. Zusätzlich können sich auch Partner aus anderen Ländern beteiligen. Alle Anträge werden von einer internationalen Expertenrunde bewertet. Für deutsche Antragsteller gelten alle Bedingungen des BMELV-Programms “Nachwachsende Rohstoffe”. Weitere Details zum Antrags- und Bewilligungsverfahren gehen aus dem Bekanntmachungstext hervor und sind unter www.woodwisdom.net zu finden.

Die Projekte mit einer Laufzeit bis zu 36 Monaten starten voraussichtlich Anfang 2014.

Source: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), Pressemitteilung, 2013-02-07.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email