26 September 2005

BMBF schreibt Ideenwettbewerb zur Bionik aus

Konzepte aus der Natur sollen für neue Produkte genutzt werden

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Entwicklung in der Bionik mit einem neuen Ideenwettbewerb. Bis zu 20 anwendungsorientierte Forschungsansätze sollen insgesamt mit rund einer Million Euro gefördert werden, teilte das BMBF in Berlin mit.

Ansätze aus der Natur sollen für neue Produkte genutzt werden, die Märkte erschließen und die Umwelt schonen. Der Ideenwettbewerb ist Teil des neuen Förderkonzepts “Bionik – Innovationen aus der Natur”, das die Fördermaßnahmen des BMBF auf diesem innovativen Gebiet bündelt. Dafür stehen in den Jahren 2006 bis 2010 bis zu rund 50 Millionen Euro bereit.

Bionik ist die systematische Übertragung von Problemlösungen aus der Natur in die Technik. Anwendungsmöglichkeiten bieten sich in so unterschiedlichen Branchen wie etwa der Medizin- und Verfahrenstechnik, im Anlagenbau, im Umweltschutz, in der Bau-, Pharma-, Automobil-, Flugzeugbau- und Chemie-Industrie, der Holz- und Forstwirtschaft sowie in der Energiewirtschaft.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bmbf.de.

oder beim

Projektträger Jülich
Forschungszentrum Jülich GmbH / Außenstelle Berlin
Wallstraße 17-22
D-10179 Berlin
Tel.: 030-20199 466
Fax: 030-20199 470
E-Mail: c.junge@fz-juelich.de

Source: Innovationsreport vom 2005-09-23.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email