1 September 2010

BIOTEC: Kartoffelstärke für geruchsneutrale Folienwerkstoffe

Neuer Biokunststoff BIOPLAST 200

Das Unternehmen BIOTEC Biologische Naturverpackungen GmbH & Co. KG mit Sitz in Emmerich hat sein Produktportfolio um den neuen Werkstoff mit dem Markennamen BIOPLAST 200 erweitert. Es handelt sich dabei um einen völlig neuartigen thermoplastischen Biowerkstoff, der zu 100 Prozent biologisch abbaubar und komplett weichmacherfrei ist. Der neue Biokunststoff eignet sich besonders gut sowohl für die Blasfolien-, Flachfolien- und Profilextrusion, als auch zum Spritzgießen.

Die eingesetzte Kartoffelstärke wird nicht, wie z.B. bei thermoplastischer Stärke (TPS) erforderlich, mit Weichmacher versetzt, sondern im ursprünglichen, nativen Zustand in den Werkstoff eingearbeitet. Zusammen mit dem konsequenten Verzicht auf den Einsatz von Rohstoffen, welche mit gentechnisch veränderten Organismen (GVO) gewonnen wurden, entsteht so ein Werkstoff, dessen Eigenschafts-profil den ständig steigenden Anforderungen von Konsumenten und Endverbrauchern voll gerecht wird.

Kompostierbar, klimafreundlich und für Lebensmittel geeignet
BIOPLAST 200 ist als biologisch abbaubarer Werkstoff bei Vinçotte (Nr. O 10-406-A) nach EN 13432 registriert. In Abhängigkeit von der Schichtdicke sind daher Produkte, die aus BIOPLAST 200 hergestellt werden, auch kompostierbar. Selbstverständlich kann BIOPLAST 200 auch auf konventionellem Wege, z.B. in einer Müllverbrennungsanlage, entsorgt werden. Durch den hohen Anteil an nachwachsendem, biobasierten Rohstoff von über 40 Prozent bei der Fertigung von BIOPLAST 200 entsteht bei dessen Verbrennung deutlich weniger klimaschädliches CO2 als bei der Verbrennung konventioneller, vollständig erdölbasierter Produkte.

Im Vergleich zu herkömmlichem Polyethylen (PE) beläuft sich die Einsparung bei der Verbrennung von BIOPLAST 200 auf über 50 Prozent. Das Produkt ist im Flexo- und Offsetverfahren ohne Vorbehandlung bedruckbar. Seine Beständigkeit gegen Öle, Fette und Wasser eröffnet sehr viele Einsatzmöglichkeiten. So kann in Abhängigkeit von Dauer und Art der Anwendung BIOPLAST 200 auch zum Kontakt mit Lebensmitteln eingesetzt werden. Alle verwendeten Rohstoffe sind in der Richtlinie 2002/72/EG gelistet. Der Vorteil der Geruchsneutralität ergibt sich aus dem Einsatz von Kartoffelstärke anstelle von Maisstärke.

Über BIOTECH
Seit 1992 entwickelt und fertigt das Unternehmen BIOTEC GmbH & Co. KG thermoplastische Werkstoffe unter dem Markennamen BIOPLAST auf Basis natürlicher Rohstoffe. Das ursprünglich als Entwicklungseinheit gegründete Unternehmen ist heute einer der größten Hersteller von Biocompounds und -blends. BIOTEC ist ein Tochterunternehmen der SPhere Group (Frankreich) und der BIOME Technologies plc (Großbritannien), zwei der bedeutendsten Unternehmen in der Verarbeitung, der Entwicklung und dem Vertrieb von innovativen Biokunststoffen.

Kontakt
Peter Brunk
Managing Director
BIOTEC Biologische Naturverpackungen GmbH & Co. KG
Tel.: +49-2822-925 114
Email: Peter.Brunk@biotec.de

Source: forum Nachhaltig Wirtschaften, 2010-09-01.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email